0800 / 800 3 800
0174 / 33 43 900
studio@bayern3.de
Hits, Hits, Hits für euren Nachmittagbis 16:00 Uhr
Sarah ConnorVincent
13:52 Uhr
Enrique Iglesias feat. WisinDuele El Corazón
13:49 Uhr
Gigi D'AgostinoLa Passion
13:43 Uhr
Millé feat. Malou PrytzAll Good
13:40 Uhr
Matt SimonsOpen Up
13:36 Uhr
mehr

Chemie in Kleidung

Welche Modelabels produzieren sauber?

Bild: picture-alliance/dpa

Klamotten müssen stylisch aussehen, gut sitzen, zu uns passen … es gibt viel, worauf wir achten, wenn wir Kleidung kaufen. Aber interessiert uns auch, wo die Sachen herkommen und wie sie produziert werden? Greenpeace bewertet Textilfirmen nach ihrem Engagement in Sachen saubere Produktion und Umweltschutz. 19 führende Modemarken werden auf der Online-Plattform „Detox-Catwalk“ vor allem auf den Einsatz von giftigen Chemikalien überprüft. Und es gibt große, bekannte Namen, die richtig gut dabei sind.

Ein dickes Lob von Greenpeace bekommen die Marken Zara, H&M und Benetton. Die sind die Vorreiter in Sachen saubere Textilproduktion.

Gefährliche Chemikalien kommen aber zum Beispiel weiterhin bei Esprit, Nike und Victoria's Secret zum Einsatz.

Und dann gibt’s noch ein großes Mittelfeld – da wird zumindest was getan – da sind dann Firmen wie Adidas, Puma, C&A, Primark, Levi's oder Mango dabei.

Immerhin lassen sich alle 19 Unternehmen auf der Greenpeace-Liste in die Karten schauen, Ziel ist, bis 2020 sauber zu produzieren. Dass das alle schaffen, bezweifelt die Umweltschutzorganisation aber.

Geht die Chemie beim Waschen raus?

Ja – und es steht ja bei vielem auch explizit drauf, dass man es vor dem ersten Tragen unbedingt waschen soll. Aber die Chemie, die beim Waschen rausgeht, landet dann halt in den Gewässern. Über Nahrung, Luft und Trinkwasser verbreiten sich die Gifte dann mehr und mehr über den gesamten Erdball – und gelangen so auch in den Körper von Mensch und Tier. Mittlerweile wurden Chemikalien aus der Textilproduktion sogar bei Eisbären in der Arktis und Pinguinen auf Feuerland nachgewiesen!

Wo kann ich sehen, was sich bei den Unternehmen tut?

Die Liste mit allen 19 Modelabels findet ihr unter "Detox-Catwalk".

Kurzzusammenfassung

Greenpeace bewertet Textilfirmen nach ihrem Engagement in Sachen saubere Produktion und Umweltschutz. 19 führende Modemarken werden auf der Online-Plattform "Detox-Catwalk" auf den Einsatz von giftigen Chemikalien überprüft. Und es gibt große, bekannte Namen, die richtig gut dabei sind.

Jetzt auf Facebook kommentieren!
0
0
0