0800 / 800 3 800
0174 / 33 43 900
studio@bayern3.de
Hits, Hits, Hits für euer Wochenende 20-00bis 00:00 Uhr
Ellie Goulding x Diplo feat. Swae LeeClose To Me
20:35 Uhr
Nico SantosOh Hello
20:32 Uhr
Tom GregoryHonest
20:28 Uhr
Britney Spears... Baby one more time
20:24 Uhr
Camila CabelloConsequences [orchestra]
20:19 Uhr
mehr

Halloween – und du mittendrin

Diese drei Tipps helfen euch als Eltern über Halloween

Bild: colourbox

Egal, ob ihr mit Halloween was anfangen könnt, oder nicht – eure Kinder lieben es. Also findet euch damit ab, fallt in Duldungsstarre und beachtet diese einfachen Regeln. Dann klappt’s auch mit Halloween.

1. Mach mit

Egal wie wenig du mit Halloween anfangen kannst, du willst ja kein Spielverderber sein. Im Notfall ist ein Kostüm schnell gebastelt („geh als Geist“ – Bettlaken, du verstehst?) und aus der Faschings-Grabbelkiste findet sich sicher noch ein Accessoire, das dem Ganzen Glaubwürdigkeit verleiht. Wenn dein Kind noch zu klein ist, aber partout dabei sein will, wirst du in den sauren Apfel beißen und mitgehen müssen. Kannst du zur Not auch verkleidet machen, dann erkennt man dich nicht.

2. Sag, wo’s lang geht

Wenn der Sammelabend erfolgreich war, will dein Kind natürlich seine Süßigkeitenschätze genießen. Dass das nicht sinnvoll ist, weißt du, deinem Nachwuchs ist’s im Zweifel egal. Damit das Geschrei nicht zu groß wird, kannst du zum Beispiel ein (kleines) Gefäß anbieten, das dein Kind mit Süßigkeiten seiner Wahl aus dem Fundus füllen darf. In welchem Zeitraum die Dose geleert werden darf und wie groß sie ist, bestimmst natürlich du.

3. Think positive!

Auch wenn das Sammeln an sich nicht deine bevorzugte Freizeitbeschäftigung ist und du eigentlich auf Süßes verzichten wolltest (Stichwort Gesundheit, Figur und so…), hat das alles auch was Gutes: Dein Fernsehabend am Mittwoch wird nicht ohne eine Extraration Zucker ablaufen müssen. Du solltest nur darauf achten, dass der Nachwuchs nicht merkt, wenn der Vorrat geschrumpft ist …

Kurzzusammenfassung

Ob man Halloween jetzt gut findet oder nicht: Die Kinder wollen mitmachen. Wie Eltern ohne großen Aufwand oder Schimpfen aus der Nummer rauskommen.