0800 / 800 3 800
0174 / 33 43 900
studio@bayern3.de
Updatebis 13:00 Uhr
Lewis CapaldiSomeone you loved
12:49 Uhr
Felix Jaehn feat. Nea & Bryn ChristopherNo Therapy
12:45 Uhr
James Hype feat. Kelli-LeighMore Than Friends
12:37 Uhr
Dermot KennedyGiants
12:34 Uhr
Katy PerryHot n Cold
12:27 Uhr
mehr

Partys, Privatfeiern, "Süßes oder Saures"

Corona: Wie dürft ihr dieses Jahr Halloween feiern?

Bild: unsplash.com / Colton Sturgeon

Konzerte, Fußballspiele und große Hochzeitsfeiern sind in diesem Jahr wegen Corona ausgefallen – gilt das auch für Halloween? Darf ich eine kleine Party mit Freunden feiern und meine Kids von Haustür zu Haustür schicken?

Was ist mit öffentlichen Halloween-Partys?

Öffentliche Veranstaltungen dürfen nur unter strengen Auflagen stattfinden, die sich von Bundesland zu Bundesland stark unterscheiden. Hier bei uns in Bayern gilt zum Beispiel, dass öffentliche Events in geschlossenen Räumen und ohne feste Platzzuweisung (wie es bei einer Halloween-Party der Fall sein dürfte) nur mit maximal 100 Teilnehmern stattfinden dürfen. Für Corona-Hotspots gelten deutlich strengere Maßnahmen - im Berchtesgadener Land z.B. sind Veranstaltungen/private Feiern usw. bis Anfang November sogar komplett untersagt.

Grundsätzlich gilt natürlich: Nicht alles was erlaubt ist, macht auch immer Sinn ;-) Und so haben selbst die rund 40.000 Amerikaner in der Oberpfalz schon angekündigt auf Halloween Partys weitestgehend zu verzichten: Einzelne Veranstaltungen auf dem Truppenübungsplatz finden aber wohl unter strengen Hygiene-Auflagen statt.

Wie sieht es mit privaten Feiern zu Halloween aus? 

Natürlich könnt ihr privat feiern. Aber je nachdem, wo in Bayern ihr feiert, könnt ihr unterschiedlich "groß" feiern. Mit "privaten Feiern" waren ursprünglich natürlich eigentlich Hochzeiten oder Geburtstage gemeint, aber auch privat organisierte Halloween-Partys mit Freunden fallen unter diesen Punkt. In Nicht-Corona-Hotspots könnt ihr tatsächlich mit bis zu 100 Leuten feiern - entweder bei euch zuhause oder in einer Kneipe. In Städten und Gemeinden mit besonders vielen Corona-Fällen wird die Teilnehmerzahl aber rapide eingeschränkt - auf maximal fünf Personen oder zwei Haushalte.

Dürfen die Kinder an Halloween von Haustür zu Haustür ziehen?

"Süßes oder Saures" an den Haustüren - das ist auch dieses Jahr nicht verboten. Aber vermutlich werden mehr Nachbarn als sonst die Tür einfach nicht öffnen. Einem abendlichen Spaziergang mit Kostüm steht natürlich nichts im Weg - wenn nicht gleich die ganze Straße daran teilnimmt! 

Falls ihr Mega-Halloween-Fans seid, könnt ihr natürlich für die Nachbarskinder noch schnell diese Süßigkeitenrutsche basteln - ein Vater aus den USA (woher sollte er auch sonst kommen) hatte diese fabelhafte Idee, mit der der Mindestabstand garantiert eingehalten wird.  

extern

Ich möchte eingebundene Inhalte auf Bayern3.de sehen. Hierbei werden personenbezogene Daten (IP-Adresse o.ä.) übertragen. Diese Einstellung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft auf der Seite Datenschutz durch Anklicken des Opt-Out-Buttons geändert werden.

Anzeige erlauben

Das beliebte Um-die-Häuser-Ziehen an Halloween wird von vielen Experten wegen der Corona-Pandemie in diesem Jahr kritisch gesehen. "Die ganz klare Empfehlung ist, den Brauch in diesem Jahr ausfallen zu lassen", sagt Jakob Maske, Berliner Sprecher des Berufsverbands der Kinder- und Jugendärzte. "Man weiß ja auch gar nicht, wer da die Tür aufmacht. Eventuell ist es eine Person aus der Gruppe der Risikopatienten", sagt Maske. Das Risiko einer Ansteckung sei einfach zu hoch.

Kurzzusammenfassung

Corona: Wie dürft ihr dieses Jahr Halloween feiern? Was ist mit öffentlichen Halloween-Partys? Wie sieht es mit privaten Feiern zu Halloween aus? Dürfen die Kinder an Halloween von Haustür zu Haustür ziehen?