Hotline 0800 / 800 3 800
WhatsApp 0174 / 33 43 900
E-Mail studio@bayern3.de
Alle Hits von heute-am Wochenende 16-20bis 20:00 Uhr
Justin BieberLove yourself
18:06 Uhr
Lost Frequencies x BastilleHead Down
18:03 Uhr
AdeleSet Fire To The Rain
17:57 Uhr
Kings Of LeonSex On Fire
17:54 Uhr
Rea Garvey & Picture ThisSomewhere Close To Heaven
17:51 Uhr
mehr

Heuschnupfen und Pollen

Diese Tricks helfen euch bei Heuschnupfen und Pollen 

Bild: colourbox

Kribbelt es jetzt schon in der Nase? Das können tatsächlich erste Symptome für Heuschnupfen sein. Die Pollen-Saison hat sich deutlich ausgeweitet und könnte bald sogar das ganze Jahr über andauern. Mit diesen Tipps und Tricks geht es euch aber sicher besser.

Diese Tricks und Tipps helfen Pollen-Allergikern

In der Wohnung

  • Nur wenig Textilien in der Wohnung verwenden (Stoffe, Teppiche) #staubfänger
  • Keine Zimmerpflanzen ins Schlafzimmer stellen.
  • Kleidung, die draußen getragen wurde, nicht im Schlafzimmer lagern
  • Regelmäßig Kleidung wechseln, wenn ihr von draußen kommt, um den Pollenstaub in der Wohnung zu reduzieren.
  • Zum Abendduscher werden, so werden eure die Haare und die Haut vom Pollenstaub des Tages befreit und ihr habt eine ruhigere Nacht.
  • Beim Lüften Tageszeiten beachten! In der Stadt morgens zwischen 6.00 Uhr und 8.00 Uhr lüften. Auf dem Land dagegen am Abend zwischen 20.00 Uhr und 24.00 Uhr.
  • Pollengitter an den Fenstern anbringen. Pollenfilter im Auto mindestens alle zwei Jahre oder häufiger wechseln.
  • Hast du einen eigenen Garten, verzichte auf bekannte Allergene wie Birken, Erlen, Pappeln und Weiden. 
  • Wäsche nicht im Garten zum Trocknen aufhängen.

Was auch hilft: Du kannst Nasenduschen mit Salzlösung (kein gewöhnliches Haushaltssalz nehmen!), Nasensprays oder Augentropfen benutzen. Medikamente und besonders kortisonhaltige Präparate solltest du aber immer mit einem Arzt absprechen!

Informiert euch über den aktuellen Pollenflug im Netz 

Informiert euch immer vorab, wie und welche Pollen gerade unterwegs sind, bevor ihr ins Freie geht - zum Beispiel über Apps zu Pollenvorhersage. Das LGL hat eine Seite eingerichtet, die den aktuellen Pollenflug in 3-Stunden-Intervallen für ganz Bayern zeigt.

Warum beginnt die Pollen-Saison Immer früher?

Forscher haben beobachtet, dass sich die Zahl der Heuschnupfen-Geplagten seit den 1990er-Jahren deutlich erhöht hat. Immer mehr Menschen reagieren auf eigentlich harmlose Substanzen in der Umwelt allergisch. Beim Heuschnupfen sind es die Eiweiße in den Pollen. Das ist ein Problem, denn viele Pollen fliegen inzwischen immer früher und länger im Jahr. Aber nicht nur die Pollensaison hat sich ausgeweitet, sondern auch die Pollen selbst verändern sich. Durch Pflanzen wie die eingewanderte "Ambrosia artemisiifolia" gibt es neue, allergiefördernde Pollen in Deutschland.

Weitere Tipps zu Heuschnupfen, Pollen und warum ihr Heuschnupfen ernst nehmen solltet.


Kurzzusammenfassung

Pollen-Allergiker können ihre Situation bei Heuschnupfen durch ein paar Dinge verbessern. Nasenduschen mit Salzlösung, Nasensprays oder Augentropfen können Symptome lindern. In der Wohnung kannst du folgende Dinge beachten.