0800 / 800 3 800
0174 / 33 43 900
studio@bayern3.de
Die Zwei für euren Feierabendbis 19:00 Uhr
Pink & Willow Sage HartCover Me In Sunshine
18:42 Uhr
The StrumbellasSpirits
18:36 Uhr
LeonyFaded Love
18:33 Uhr
Shawn MendesMercy
18:26 Uhr
Linkin ParkWhat I've Done
18:23 Uhr
mehr

"Er wollte noch einmal das Meer sehen"

Torben fährt mit seinem 93-jährigen Nachbarn 5741 Kilometer durch Europa!

Bild: Instagram / Torben Kroker

Was für eine tolle Geschichte! Der 20-jährige Torben Kroker chauffiert seinen 93-jährigen Nachbarn Carlos quer durch Europa - 9 Länder, 3 Wochen, 5471 Kilometer. Carlos hatte in seinem hohen Alter noch einen Wunsch gehabt: Einmal das Meer sehen. Das hat geklappt. Und noch viel mehr! Für den 20-jährigen Torben wurde es zu einer Reise durch das lange Leben seines Nachbarn. Bei Instagram hält Torben die gesamte Reise unter dem Hashtag #EuropaMitCarlos fest.

Wer im Leben Träume hat, der sollte sich diese erfüllen. Wer mit fast 94 Jahren noch einen letzten Traum hat, dem sollten keine Steine in den Weg gelegt werden. Und so haben wir uns in das Abenteuer gestürzt." (Torben Kroker bei Instagram)

In einem alten Mercedes mit über 140.000 Kilometern auf dem Zähler hatten sich die beiden ungleichen Freunde Ende Juli auf den Weg gemacht. Zunächst ging es über Frankreich Richtung Spanien. Dorthin war Carlos nach seiner Gefangenschaft im Zweiten Weltkrieg geflüchtet - ins Baskenland. Dort hatte der 93-Jährige Ende der 1940er Jahre in dem kleinen Dorf Elgoibar gelebt.

extern

Ich möchte eingebundene Inhalte auf Bayern3.de sehen. Hierbei werden personenbezogene Daten (IP-Adresse o.ä.) übertragen. Diese Einstellung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft auf der Seite Datenschutz durch Anklicken des Opt-Out-Buttons geändert werden.

Anzeige erlauben
Der erste Tag unserer Reise, wo wir mal die Koffer offen stehen lassen konnten und das Hotel nicht gewechselt haben. Wir erkundeten die Atlantikküste und machten eine Pause am Strand.☀️Anschließend fuhren wir in das kleine Städtchen Elgoibar. (....) Carlos war erstaunt, dass es sich nach 70 Jahren stark verändert hatte😅😂 Zu Abend aßen wir in Eibar in einem Paulaner Restaurant und hatten ein wenig Heimatgefühle." (Torben Kroker bei Instagram)

#EuropaMitCarlos

Danach ging es u.a. über Frankreich, Italien und die Schweiz zurück in die Heimat. An den letzten Tagen der gemeinsamen Reise gab es in Deutschland noch mehrere Stopps: Stuttgart, Koblenz, Göttingen und schließlich Hamburg. Alles Stationen, die irgendwas mit Carlos' Leben zu tun gehabt haben. 

Drei Wochen sind um, 5471 KM, neun Länder, ein großes Abenteuer ist vorbei, zahlreiche Erinnerungen und Erlebnisse bleiben. Und nun? Für uns beginnt der Alltag wieder und daran werden wir euch teilhaben lassen. Denn auch Alt und Jung können im Alltag gut funktionieren. Zudem wird Carlos in der kommenden Zeit noch ab und an über seine teils heftigen Kriegserlebnisse erzählen, denn hier kamen von vielen Nachfragen. Nochmals vielen Dank für Eure zahlreiche Resonanz senden Carlos und Torben." (Torben Kroker bei Instagram)
extern

Ich möchte eingebundene Inhalte auf Bayern3.de sehen. Hierbei werden personenbezogene Daten (IP-Adresse o.ä.) übertragen. Diese Einstellung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft auf der Seite Datenschutz durch Anklicken des Opt-Out-Buttons geändert werden.

Anzeige erlauben

Ursprünglich hatten die beiden Freunde und Nachbarn die Reise schon fürs Frühjahr geplant, doch das Coronavirus hatte es damals unmöglich gemacht, quer durch Europa zu fahren. Im Sommer kam dann aber doch noch mal Schwung in die Planung. Carlos hatte dann aus eigener Initiative im Juli wieder gesagt: „Mensch, jetzt können die ersten wieder fliegen und die fahren alle in Urlaub, ich möchte das auch. Ich bin jetzt gerade noch fit. Ich weiß nicht, wie es nächstes Jahr ist. Von daher gehe ich das Risiko ein Stück weit ein. Mit 93 hab ich jetzt eh in Anführungsstrichen jetzt keine 20 Jahre mehr vor mir, auch wenn es sich hart anhört. Aber das hat er dann einfach so für sich auch entschlossen."

Kurzzusammenfassung

Was für eine tolle Geschichte! Der 20-jährige Torben Kroker chauffiert seinen 93-jährigen Nachbarn Carlos quer durch Europa - 9 Länder, 3 Wochen, 5471 Kilometer. Carlos hatte in seinem hohen Alter noch einen Wunsch gehabt: Einmal das Meer sehen. Das hat geklappt. Und noch viel mehr! Für den 20-jährigen Torben wurde es zu einer Reise durch das lange Leben seines Nachbarn. Bei Instagram hält Torben die gesamte Reise unter dem Hashtag #EuropaMitCarlos fest.