0800 / 800 3 800
0174 / 33 43 900
studio@bayern3.de
Schönes Wochenende – und DU mittendrin! 12-16bis 16:00 Uhr
Philipp DittbernerIn deiner kleinen Welt (Marv Edit)
14:56 Uhr
Alan WalkerSing Me to Sleep
14:53 Uhr
Dean LewisBe alright
14:49 Uhr
Macklemore feat. Skylar GreyGlorious
14:45 Uhr
Panic At The DiscoHigh hopes [Frühaufdreher Hit von morgen]
14:38 Uhr
mehr

Dieses Labyrinth ist der Hit!

Bayern als Irrgarten - und DU mittendrin!

Bild: picture alliance/Peter Kneffel/dpa

Der Freistaat als Feld: Am Ufer des Ammersees hat ein Team die Umrisse Bayerns als Irrgarten angepflanzt. Zwischen Hanf, Mais und Sonnenblumen könnt ihr ab diesem Dienstag (17. Juli) unter anderem die Grenzen der Regierungsbezirke und die durch eingefärbte Holzhackschnitzel dargestellten Flüsse entlanglaufen.

Insgesamt 20 Leute hatten sich schon im April an die Arbeit gemacht und dieses besondere Feld geplant. Auf den zweieinhalb Kilometer langen Strohwegen entdeckt ihr verschiedene bayerische Schlösser, könnt an einem Tag fünf Berggipfel von der Zugspitze bis zum Großen Arber besuchen oder eure Jodel-Kenntnisse auffrischen.

Bild: dpa/picture-alliance

Jedes Jahr ein "anderer Irrgarten" in Bayern

Insgesamt 18 000 Quadratmeter groß ist das Feld geworden - mit einem Aussichtsturm "mitten in Bayern". Ungewöhnliche Irrgärten haben auf dem Feld in Utting Tradition - seit 1999 pflanzen die Organisatoren dort ihre Kunstwerke, zuletzt etwa Martin Luther, die Titanic oder das Sonnensystem. Warum sie in diesem Sommer gerade Bayern als Motiv genommen haben? Grund ist das Jubiläum zu 200 Jahren bayerischer Verfassung und 100 Jahren Freistaat Bayern.

Das Bayern-Labyrinth am Ammersee in Utting

Eintrittspreise:

Kinder (von 6-11 Jahren) 5,00 €

Jugendliche (von 12-17 Jahren) 5,50 €

Erwachsene 6,00 €

Kinder unter 6 Jahren sind frei!

Hunde müssen im Labyrinth an der Leine bleiben!

Öffnungszeiten auf der Seite des Labyrinths

Kurzzusammenfassung

Der Freistaat als Feld: Am Ufer des Ammersees hat ein Team die Umrisse Bayerns als Irrgarten angepflanzt. Zwischen Hanf, Mais und Sonnenblumen könnt ihr ab diesem Dienstag (17. Juli) unter anderem die Grenzen der Regierungsbezirke und die durch eingefärbte Holzhackschnitzel dargestellten Flüsse entlanglaufen.