Hotline 0800 / 800 3 800
WhatsApp 0174 / 33 43 900
E-Mail studio@bayern3.de
Alle Hits von heute - am Vormittagbis 12:00 Uhr
EminemHoudini
9:10 Uhr
AviciiLevels
9:06 Uhr
Ray DaltonAll We Got
9:04 Uhr
Kelly ClarksonBecause of you
8:56 Uhr
Ayliva x Apache 207Wunder
8:53 Uhr
mehr

Probleme Paket annehmen

Soll ich Pakete für meine Nachbarn annehmen - und wann sollte ich es besser nicht?

Bild: picture alliance / Westend61 | Angel Santana Garcia

In einer guten Nachbarschaft oder einem Wohnhaus ist es selbstverständlich: Jeder nimmt Pakete für die Nachbarn entgegen, wenn die gerade nicht da sind. Vor allem jetzt in der Urlaubszeit. Trotzdem kann es rechtliche Probleme geben: Bestimmte Pakete solltest du besser nicht annehmen! Hier kommen die Infos.

Die gute Nachricht gleich zu Beginn: Wenn du ein Paket für einen Nachbarn annimmst, dann handelt es sich rechtlich gesehen um eine ..

... reine Gefälligkeit, dann ist eine Haftung ausgeschlossen. Man geht von einem sogenannten 'stillschweigenden Haftungsausschluss' aus." (Rechtsanwalt Kay Rodegra im BAYERN 3 Interview)

Trotzdem hast du natürlich gewisse Pflichten, wenn du das Paket für einen Nachbarn entgegennimmst. Du musst es ordentlich behandeln, solange es bei dir ist. Du kannst es deinem Nachbarn später selbst vorbeibringen, musst das aber nicht tun. Du kannst darauf warten, dass er es abholt. Was du nicht tun solltest ist, ihm das Paket einfach vor die Tür zu legen. Falls es dann nämlich verschwindet, kannst du dafür haftbar gemacht werden!

>> Auch interessant: Weihnachten 2023 - Bis wann muss ich ein Paket abschicken, damit es rechtzeitig ankommt?  


In welchen Fällen sollte ich ein Paket für Nachbarn nicht annehmen?

Du solltest ein Paket nicht annehmen, wenn ...

  • es beschädigt ist
  • der Zusteller von dir eine Nachnahme-Gebühr kassieren will
  • der Zusteller nicht "offiziell" aussieht
  • du kurz danach selbst in Urlaub fährst oder auf Dienstreise bist
  • du den Nachbarn, der das Paket bekommen soll, gar nicht kennst

Paket annehmen für Nachbarn - Trick von Betrügern

Falls du das Paket für jemanden annimmst, den du gar nicht kennst, lass dir von ihm bei der Abholung unbedingt einen Ausweis zeigen. Denn folgender Trick ist bei Kriminellen sehr beliebt:

Betrüger bringen an einer leerstehenden Wohnung einen Adressaufkleber an und bestellen sich per Rechnung einen teuren Artikel an diese Adresse. Wenn die Lieferung kommt, sind sie natürlich nicht da. Der Zusteller klingelt also bei dir und du nimmst freundlicherweise das Paket entgegen. Wenig später klingelt nun der angeblich neue Nachbar, holt den Artikel ab, sagt "Danke" und macht sich aus dem Staub. Die Rechnung bezahlt er natürlich nie. Der Absender des Pakets wird sich deshalb früher oder später an dich wenden. Deshalb:

Man sollte das Paket nur an den Adressaten übergeben. Wenn man diesen gar nicht kennt, sollte man sich vom Abholer den Ausweis zeigen lassen. Um aber Probleme zu vermeiden, sollte man Pakete, die für eine Person sind, die man überhaupt nicht kennt, auch nicht annehmen." (Kay Rodegra, Rechtsanwalt)

Kurzzusammenfassung

Du solltest ein Paket für einen Nachbarn nicht annehmen, wenn du den Nachbarn gar nicht kennst, das Paket beschädigt ist, du eine Nachnahme-Gebühr zahlen sollst oder du kurz danach selbst längere Zeit nicht zuhause bist.