0800 / 800 3 800
0174 / 33 43 900
studio@bayern3.de
Matuschke – der etwas andere Abendbis 22:00 Uhr
PrioryWeekend
21:35 Uhr
Nelly Furtado feat. TimbalandPromiscuous
21:31 Uhr
Jacob Banks feat. Seinabo SeyBe good to me
21:25 Uhr
How Gee
21:22 Uhr
Green DayLast of the American girls
21:16 Uhr
mehr

Diese Serie ist der Hit!

Servus Baby ist wie "Sex and the City" - nur in Bayern!

Bild: BR Fernsehen

Was tun, wenn die Bombe tickt? Und was, wenn man selbst die Bombe ist? Weil man als Frau Anfang Dreißig Knall auf Fall wieder Single ist. Oder vor lauter männlichen Genitalien den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr sieht. Oder das Wort Liebe all die Jahre versehentlich falsch definiert hat. Trotzdem: Es muss sich verliebt, fortgepflanzt, Karriere gemacht und gewohnt werden. Servus Baby ist eine neue BR Serie, ein bisschen wie "Sex and the City" - nur eben nicht in New York, sondern in München.

Servus Baby / Folge 1: Hölle

Auf Lous Familienplanung mit ihrem langjährigen Freund Domi kracht der Dampfhammer: Domi hat Annabelle, Lous Arbeitskollegin, geschwängert. Schluss! Aus! Amen! Zukunft im Arsch, Wohnungssuche ahoi, Münchner Singlezirkus 2.0, eine Mutter mit dringenden Enkelwünschen – für Lou und ihr geschrottetes Herz scheint kein Licht am Ende des Tunnels ...

(c) BR Fernsehen

Servus Baby / Folge 1: Hölle

Servus Baby / Folge 2: Manisch

Mels Sexleben läuft auf Hochtouren. Männer klar zu machen war noch nie ein Problem. Sich zu verlieben allerdings schon. Inmitten zwanghaft wechselnder Fuckbuddies hat Mel irgendwo den Zugriff auf ihr Herz verloren und fühlt sich einsamer denn je. Nur ein völlig verschrobener Arztkollege berührt wider Willen etwas in ihr, ausnahmsweise mal auf weit entfernter seelischer Ebene. Leider so gar nicht ihr Typ.

(c) BR Fernsehen

Servus Baby / Folge 2: Manisch

Servus Baby / Folge 3: Himmel

Eve kann nicht mehr zählen, wie oft sie schon verliebt war. Die Idee mit ihrem derzeitigen Freund Basti zusammen zu ziehen lässt sie mal wieder die Flucht ergreifen, mal wieder in die Arme des Nächsten. Weil sie das eben liebt, „wenn das so anfängt“, und es eben hasst, sich festzulegen. Einen Schleudersturz später merkt Eve, dass Verliebtsein leider eben nicht Liebe ist, nur weil sie sich das mehr als alles auf der Welt wünscht.

(c) BR Fernsehen

Servus Baby / Folge 3: Himmel

Servus Baby / Folge 4: Panisch

Tati hat Draht zu Jungs. Als ewiger Best-Buddy. Wenn man von einer Großfamilie träumt ist das irgendwann nicht mehr erfüllend. Es fehlt definitiv eine dicke Ladung Sperma, die die guten Freunde nur lieber in andere Gebärmütter feuern. Vielleicht hilft umdenken: Sa-menspender, Absturzvögeln, gute Gene aus dem Ausland oder so lange Stripsoccer spielen, bis doch mal was geht. Vielleicht hilft das aber auch nicht. Oder doch?

(c) BR Fernsehen

Servus Baby / Folge 4: Panisch

Servus Baby sehr ihr jetzt schon in der BR Mediathek und im September dann im BR Fernsehen (Dienstag, 11.09. / alle vier Folgen ab 20.15 Uhr oder ab dem 13.09. jeden Donnerstag um 22.45 Uhr)

Kurzzusammenfassung

Was tun, wenn die Bombe tickt? Und was, wenn man selbst die Bombe ist? Weil man als Frau Anfang Dreißig Knall auf Fall wieder Single ist. Oder vor lauter männlichen Genitalien den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr sieht. Oder das Wort Liebe all die Jahre versehentlich falsch definiert hat. Trotzdem: Es muss sich verliebt, fortgepflanzt, Karriere gemacht und gewohnt werden. Servus Baby ist eine neue BR Serie, ein bisschen wie "Sex and the City" - nur eben nicht in New York, sondern in München.