Hotline 0800 / 800 3 800
WhatsApp 0174 / 33 43 900
E-Mail studio@bayern3.de
Alle Hits von heute-am Wochenende 16-20bis 20:00 Uhr
Twocolors x Safri Duo x Chris de SarandyCynical
16:23 Uhr
MGMTElectric Feel
16:19 Uhr
Glockenbach & Ella HendersonLifeline
16:16 Uhr
Jaymes YoungInfinity
16:13 Uhr
Jax Jones & Zoe WeesNever Be Lonely
16:09 Uhr
mehr

Blumen zum Muttertag

So bleiben deine Schnittblumen länger frisch

Bild: Colourbox

Auch wenn es am Muttertag nicht um die Blumen geht, gehört ein schöner Blumenstrauß häufig dazu. Wir verraten euch, wie eure Schnittblumen in der Vase länger frisch bleiben.

Am 12. Mai ist Muttertag und ja, viele Mütter wünschen sich wahrscheinlich etwas anderes als Blumen. Der Blumenstrauß zum Muttertag ist allerdings ein alter Brauch und gehört deshalb in vielen Familien als liebevolle Anerkennung dazu.

Damit die Blumen, die dir deine Kinder schenken, länger frisch bleiben, haben wir ein paar Tipps für dich. Unter optimalen Bedingungen können Schnittblumen rund zwei Wochen frisch bleiben.

Schnittblumen anschneiden

Du solltest die Blumen immer frisch anschneiden. Achte darauf, dass du ein scharfes Messer verwendest. Der Blumenstiel sollte nicht gequetscht werden – dann könnten sich schneller Bakterien ansiedeln und deine Blumen schneller verwelken.

Blumen mit einem weichen Stiel, also Gerbera, Tulpen oder Gladiolen, schneidest du am besten gerade ab. Pflanzen mit einem harten Stiel, solltest du schräg anschneiden, damit über die größere Schnittfläche ausreichend Wasser aufgenommen werden kann.

Sauberes Wasser

Damit sich die Bakterien nicht zu schnell vermehren, ist es wichtig, dass du das Wasser regelmäßig wechselst. Alle zwei bis drei Tage, sollte dein Blumenstrauß frisches, idealerweise lauwarmes Wasser bekommen. Bei der Gelegenheit: Auch gleich die Vase reinigen. ;-)

Der richtige Standort

Achte darauf, dass dein Blumenstrauß nicht direkt in der Sonne steht. Licht ist wichtig, zu viel und direkte Sonne bewirkt aber das Gegenteil. Vermeide Zugluft und große Temperaturunterschiede.

Frischhaltepulver und andere Tipps

Oft ist bei einem Strauß Blumen auch ein Päckchen Frischhaltepulver dabei. Die enthaltenen Nährstoffe verlängern die Haltbarkeit der Blumen – und bekämpfen Bakterien. Dafür sorgt meistens Kupfer oder Aluminium. Lifehack: Die gleiche Wirkung bekommst du, wenn du einfach ein oder zwei Cent-Stücke in die Vase schmeißt. Nachteil: Sowohl die Blumen als auch das Wasser werden leicht mit Schwermetallen angereichert. Eine Alternative kann deshalb Zitronensaft im Blumenwasser sein. Auch dann können sich Bakterien kaum noch vermehren und der Kalkgehalt im Wasser wird neutralisiert – darüber freuen sich deine Schnittblumen auch.

Ein bisschen Essig mit eine Prise Zucker im Wasser hat den gleichen Effekt. Und auch Zitronenlimo kann helfen, dass deine Blumen länger frisch bleiben.

Kurzzusammenfassung

Sauberes Wasser, ein Cent-Stück oder etwas Zitronensaft: Mit diesen Tipps bleiben deine Schnittblumen länger frisch.