0800 / 800 3 800
0174 / 33 43 900
studio@bayern3.de
BAYERN 3 - Mein Lieblingsmix im Radio 09-12bis 12:00 Uhr
Years & YearsKing
9:56 Uhr
Sam SmithStay with me
9:54 Uhr
Alle Farben feat. JanieckLittle Hollywood [Frühaufdreher-Hittipp]
9:50 Uhr
Alle Farben feat. JanieckLittle Hollywood [Frühaufdreher-Hittipp]
9:50 Uhr
The Chainsmokers & ColdplaySomething just like this
9:45 Uhr
mehr

Steuererklärung ganz easy?

Steuerprogramme im Test: WISO gut, SteuerSparErklärung mit Schwächen

Bild: colourbox (Symbolbild)

Mit der Steuererklärung vom Finanzamt Geld zurückbekommen und das auch noch ohne großen Aufwand - ganz einfach, in wenigen Minuten. Steuerprogramme versprechen viel. Ob sie das auch halten, hat Finanztest überprüft.

Im Schnitt 900 Euro zurück

Für die meisten lohnt sich die Steuererklärung, im Schnitt gibt es 900 Euro zurück. Doch kaum jemand findet sich im Paragrafen-Dschungel der Finanz­verwaltung zurecht. Steuer­programme versprechen Verständlich­keit, Hilfe und eine korrekte Berechnung zum Schluss. Im Test war eine breite Markt­auswahl: Elf Steuer­programme hat die Stiftung Warentest geprüft: Sechs Programme müsst ihr euch von der Internet-Seite des Herstellers herunterladen und auf dem PC (oder Mac) installieren. Fünf Programme könnt ihr direkt in eurem Internetbrowser benutzen. 

Als Testfälle dienten den Experten die Steuererklärungen einer alleinstehenden Arbeitnehmerin, einer Patchwork-Familie und eines Rentners mit Kapitalerträgen. Getestet wurde diese nicht nur von Experten, sondern auch von 110 Laien, die sich durch einen einfachen Steuerfall klicken mussten.

Gut: WISO Steuersparbuch - Nicht so gut: Steuersparerklärung

Am besten schlug sich das "Wiso Steuersparbuch 2017" für 35 Euro und die Billigvariante "Tax 2017" für 15 Euro mit abgespecktem Funktionsumfang. Die beiden Programme des Herstellers Buhl Data Service rechneten am besten und erhielten auch bei der Handhabung die besten Noten. Ebenfalls gut ist das "Wiso Steuerweb", das ihr direkt im Browser nutzen könnt.

Enttäuschend schnitt der zweite große Anbieter am Markt ab: Der Klassiker "Steuersparerklärung 2017" (30 Euro) sowie die günstige Variante "Steuereasy 2017" (15 Euro) vom Anbieter Wolters Kluwer Deutschland landeten mit der Note "Befriedigend" nur im Mittelfeld. Das lag sowohl an der verbesserungswürdigen Handhabung als auch an der Berechnung der Steuerfälle, urteilen die Tester.

Nicht empfehlenswert sind laut Finanztest die Programme "Steuerfuchs" und "Lohnsteuer Kompakt". Sie erlaubten sich zu viele Schwächen bei der Berechnung der fälligen Steuererstattung beziehungsweise Nachzahlung und landen auf den letzten beiden Plätzen des Tests.

Das ausführliche Testergebnis bekommt ihr kostenpflichtig auf der Seite der Finanztest.

Kurzzusammenfassung

Mit der Steuererklärung vom Finanzamt Geld zurückbekommen und das auch noch ohne großen Aufwand - ganz einfach, in wenigen Minuten. Steuerprogramme versprechen viel. Ob sie das auch halten, hat Finanztest überprüft.