Hotline 0800 / 800 3 800
WhatsApp 0174 / 33 43 900
E-Mail studio@bayern3.de
Was geht?!bis 21:00 Uhr
Capital CitiesSafe and Sound
19:56 Uhr
Black Eyed PeasShut up
19:53 Uhr
Michael Patrick Kelly x Rea GarveyBest Bad Friend
19:50 Uhr
Jax Jones feat. Ina WroldsenBreathe
19:46 Uhr
One RepublicWest Coast
19:42 Uhr
mehr

SD-Karte nicht lesbar?

Diese 3 Tipps retten eure Urlaubsfotos

Der schönste Urlaub wird durch die Erinnerungsfotos gleich nochmal schöner. Umso größer der Schock, wenn die SD-Karte dann plötzlich den Dienst verweigert. Mit diesen Tipps rettet ihr, was noch zu retten ist.

Wenn plötzlich im Display der Kamera steht, dass die SD-Karte leer, oder noch schlimmer gleich gar keine Karte eingelegt ist, steigt der Puls. Aber wenn ihr ein paar Dinge beachtet, ist die Chance groß, dass ihr doch noch an eure Urlaubsbilder kommt.

Auch wenn der Computer plötzlich nicht mehr auf die gespeicherten Daten auf eurer SD-Karte zugreifen kann, heißt das nicht, dass alle Infos darauf vollständig gelöscht sind. Oft sind nur die Strukturdaten, die den Zugriff ermöglichen, beschädigt. Glücklicherweise gibt es Apps, die darauf spezialisiert sind, diese Informationen wiederherzustellen. Mit etwas Glück könnt ihr nach einer solchen Reparatur eure Daten auf den PC sichern. So funktioniert's:

1. Die Karte nicht mehr zum Fotografieren nutzen

Wenn möglich, nehmt die Karte sofort aus dem Gerät und schützt sie gegen versehentliches Beschreiben (bei SD-Karten gibt es dazu einen Schieberegler an der Seite). Das ist wichtig, damit die Karte in dem Zustand bleibt, die sie vor dem Auftreten des Fehler hatte – dann ist die Chance am größten, alle Daten wiederherstellen zu können.

2. Versucht die Reparatur mit einer Kopie

Wenn möglich, legt eine 1:1 Kopie eurer SD-Karte an und versucht die Restaurierung der Daten mit dieser Kopie. So könnt ihr, falls etwas schief geht, einen neuen Versuch starten.
Unter Windows könnt ihr dazu die Freeware Win32 Disk Imager (https://sourceforge.net/projects/win32diskimager/) benutzen, unter Mac OS oder Linux macht das der Befehl dd. Nachdem ihr das Image erstellt habt, kopiert es auf eine freie SD-Karte (derselben Größe wie das beschädigte Original) oder ihr versucht die Wiederherstellung direkt mit dem Image auf der Festplatte eures PCs.

3. Repariert eure Karte bzw. stellt die verloren gegangenen Daten wieder her

Für die eigentliche Wiederherstellung der verlorenen Daten könnt ihr die Software Recuva (http://www.piriform.com/recuva) verwenden. Normalerweise reicht dafür die kostenlose Version. Alternativ könnt ihr auch das Tool PhotoRec (http://www.cgsecurity.org/wiki/PhotoRec_DE) verwenden. Das ist kostenlos und funtkioniert unter Windows, Mac OS und Linux.


Viel Erfolg beim Wiederherstellen eurer (Urlaubs-)Fotos!

Kurzzusammenfassung

Gerade aus dem Urlaub zurückgekommen und viele Fotos im Gepäck? Und dann ist die SD-Karte nicht mehr lesbar. Kein Grund zur Panik - mit diesen Tipps könnt ihr oft praktisch alle Daten auf der SD-Karte wiederherstellen.

Jetzt auf Facebook kommentieren!
0
0
0