0800 / 800 3 800
0174 / 33 43 900
studio@bayern3.de
Die Zwei für euren Feierabendbis 19:00 Uhr
Jennifer LopezOn the floor
13:20 Uhr
Max GiesingerZuhause
13:16 Uhr
Malik HarrisSay the name
13:11 Uhr
Alice MertonNo roots
13:07 Uhr
Rita OraLet You Love Me
13:04 Uhr
mehr

Vorsicht, verdächtiger Link!

Krass: Die Tricks der WhatsApp-Betrüger werden immer fieser!

Bild: unsplash.com / Rachit Tank

Wenn ihr von einer unbekannten Person eine seltsame WhatsApp mit einem Link drin bekommt, würdet ihr natürlich nie auf diesen Link klicken. Blöd nur, dass genau das jeden Tag tausende Menschen trotzdem machen - und deshalb hat WhatsApp jetzt eine Warnung vor solchen fiesen Links eingebaut!

Nicht immer könnt ihr auf den ersten Blick erkennen, dass ein Link "böse" ist. Manchmal bauen die Betrüger zum Beispiel einen thailändischen Buchstaben (ฟ), der einem in unserem Alphabet (w) sehr ähnlich ist, in den Link ein. Oder es gibt spezielle Sonderzeichen, die in den Links versteckt werden. Beispiel:

https://ẉhatsapp.com/Freikarten

Bild: BAYERN 3

WhatsApp warnt euch jetzt vor verdächtigen Links

Wahrscheinlich haltet ihr die Adresse zunächst einmal für ein seriös, schließlich wird hier in einer WhatsApp-Nachricht auf eine WhatsApp-Seite verlinkt. Aber ist euch der kleine Punkt unter dem "w" aufgefallen? Und schon wirkt der gesamte Link gar nicht mehr seriös. Dieser Link wird euch mit großer Wahrscheinlichkeit auf eine Betrugs- oder Malware-Seite führen.

Genau solche Adressen markiert WhatsApp ab sofort mit dem Hinweis "(!) Verdächtiger Link" und rät, diese Links vor dem Öffnen genau zu prüfen.

Kurzzusammenfassung

Wenn ihr von einer unbekannten Person eine seltsame WhatsApp mit einem Link drin bekommt, würdet ihr natürlich nie auf diesen Link klicken. Blöd nur, dass genau das jeden Tag tausende Menschen trotzdem machen - und deshalb hat WhatsApp jetzt eine Warnung vor solchen fiesen Links eingebaut!