Hotline 0800 / 800 3 800
WhatsApp 0174 / 33 43 900
E-Mail studio@bayern3.de
Die Nachtbis 05:00 Uhr
Jaxomy / Agatino Romero / Raffaella CarràPedro
4:37 Uhr
Welshly ArmsSanctuary
4:33 Uhr
CyrilStumblin' In
4:30 Uhr
MiaTanz der Moleküle
4:26 Uhr
DamonaWoman
4:23 Uhr
mehr

Kaugummis zur Zahnpflege

Ersetzt Kaugummikauen das Zähneputzen?

IMAGO / Pond5 Images

Kaugummi-Hersteller werben immer wieder damit, dass Kaugummis die Zähne pflegen. Aber was ist wirklich dran an diesen Zahlpflegekaugummis? Und ersetzen Kaugummis das Zähneputzen? 

Sind Zahnpflegekaugummis gut für die Zähne?

Ja – sagt Prof. Dr. Christoph Benz von der Bundeszahnärztekammer. Beim Kaugummikauen werden die Zähne nämlich gereinigt. Allerdings nicht so gut wie mit der Zahnbürste, aber nach dem Mittagessen besser als nichts. Dabei geht es nicht so sehr um den Kaugummi an sich, sondern um die Bewegung, also das Kauen. So wird der Speichelfluss angeregt, erklärt Benz. Der Speichel ist die wichtigste natürliche Abwehr im Mund und übernimmt unter anderem eine Art „Geschirrspülfunktion“:

Das ist die Spülwirkung und dann habe ich auch Mineralien, die vom Speichel wieder zurück in den Zahn gehen. Und das ist der wichtige Effekt.“

Worauf sollte ich bei Zahlpflegekaugummis achten?

Am wichtigsten ist, dass die Kaugummis zuckerfrei sind. Ansonsten greift das Kaugummikauen die Zähne eher an. Zuckerersatzstoffe, wie beispielsweise Xylit sind in Ordnung – vor allem, weil sie in Kaugummis nur in sehr kleinen Mengen enthalten sind. Ob die Zahnpflegekaugummis mit Calcium oder Fluor angereichert sind, ist nicht wichtig. Es kann den Zähnen nicht schaden, aber der Effekt ist relativ klein.

Der Geschmack von Kaugummis ist wichtig

Prof. Dr. Christoph Benz von der Bundeszahnärztekammer empfiehlt vor allem Kaugummis, die geschmacklich gut sind und die ihren Geschmack lange halten. Es bringt nämlich nichts, wenn du nur 2 Minuten Kaugummi kaust. Sein Rat:

Und ich wechsle dann auch ein bisschen die Seiten – mal rechts, mal links – nicht immer nur auf einer Seite und dann hab‘ ich eigentlich den Maximaleffekt und ich kann nehmen, was immer ich will.“

Auch zwischen teuren Markenkaugummis oder günstigen Kaugummis gibt es kaum einen Unterschied. Günstige Kaugummis verlieren oft schneller den Geschmack.

Ersetzt Kaugummikauen das Zähneputzen?

Nein. Im Notfall ist Kaugummikauen besser als nichts. Aber mit einem Kaugummi bekommst du deine Zähne einfach nicht so sauber wie mit einer Zahnbürste. Auf das Zähneputzen mindestens zweimal täglich kannst du also auch mit Zahnpflegekaugummis nicht verzichten.

Kurzzusammenfassung

Kaugummi-Hersteller werben immer wieder damit, dass Kaugummis die Zähne pflegen. Beim Kaugummikauen werden die Zähne nämlich gereinigt. Allerdings nicht so gut wie mit der Zahnbürste, aber nach dem Mittagessen besser als nichts. Du solltest aber auf jeden Fall darauf achten, dass die Kaugummis zuckerfrei sind.