0800 / 800 3 800
0174 / 33 43 900
studio@bayern3.de
Die Nachtbis 05:00 Uhr
Sido & Johannes OerdingPyramiden
2:48 Uhr
Welshly ArmsLegendary
2:43 Uhr
Timbaland feat. Keri HilsonThe way I are
2:40 Uhr
SeeedG€LD
2:37 Uhr
Tom GregorySmall steps
2:34 Uhr
mehr

Brückentage perfekt geplant

So machst du 2020 am meisten aus deinen Urlaubstagen!

Bild: Colourbox

Viel Freizeit für wenig Urlaubstage - auch 2020 gibt's wieder einige Feiertage, die günstig liegen. Es wird ein gutes Jahr für Arbeitnehmer in Sachen Brückentage. Plant deshalb geschickt - und früh! Wir helfen dir, damit dir kein Extraurlaub durch die Lappen geht!

Im Jahr 2020 liegen wieder ein paar mehr Feiertage auf einem Wochenende: Im Gegensatz zu 2019, wo es nur ein einziger Tag war (Heilige Drei Könige), sind es im Folgejahr wieder vier Stück: Mariä Himmelfahrt, Tag der Deutschen Einheit, Allerheiligen und der 2. Weihnachtsfeiertag. Trotzdem gibt es einige Brückentage, die ihr geschickt nutzen könnt!

Die bayerischen Feiertage im Überblick

Feiertage 2020 im Bundesland Bayern:

Neujahr: 01.01.2020, Mittwoch

Heilige Drei Könige: 06.01.2020, Montag

Karfreitag: 10.04.2020, Freitag

Ostermontag: 13.04.2020, Montag

Tag der Arbeit: 01.05.2020, Freitag

Christi Himmelfahrt: 21.05.2020, Donnerstag

Pfingstmontag: 01.06.2020, Montag

Fronleichnam: 11.06.2020, Donnerstag

Mariä Himmelfahrt: 15.08.2020, Samstag (ist nicht überall in Bayern Feiertag)

Tag der Deutschen Einheit: 03.10.2020, Samstag

Allerheiligen: 01.11.2020, Sonntag

1. Weihnachtsfeiertag: 25.12.2020, Freitag

2. Weihnachtsfeiertag: 26.12.2020, Samstag

Aus wenigen Brücken- und Feiertagen viel Urlaub machen - so geht's:

1/5

Gewusst wie, ist 2020 durchaus ein bisschen was an freien Tagen am Stück drin ...

Freizeit in Textform

Reicht am besten für die folgenden Werktage Urlaub ein:

06. - 17. April: Das lange Osterwochenende bietet sich geradezu an, Urlaub zu nehmen. So werden mit zwei Feiertagen (Karfreitag und Ostermontag) und acht Urlaubstagen aus einem Wochenende ganze 16 Tage zum Abschalten (4. - 19. April).

27. April bis 30. April: Wer die vier Tage vor dem 1. Mai Urlaub nimmt, kann wieder neun Tage lang faulenzen (25. April - 3. Mai).

18. - 22. Mai: Außerdem könnt ihr Ende Mai um Christi Himmelfahrt (21. Mai) ebenfalls mit vier Urlaubstagen neun freie Tage rausholen (16. - 24. Mai).

25. - 29. Mai und/oder 2. - 5. Juni: Nutzt Pfingsten! Hier winken euch zehn freie Tage, wenn ihr euch die Woche (also fünf Tage) vor dem Pfingstmontag (1. Juni) frei nehmt (23. Mai - 1. Juni). Alternativ könnt ihr wieder neun freie Tage abstauben, wenn ihr euch die vier Tage nach Pfingstmontag Urlaub holt (30. Mai - 7. Juni). Oder - ganz verrückt - ihr nehmt euch beide Wochen frei und sichert euch so 16 Tage Freizeitspaß für 9 Urlaubstage!

8. - 12. Juni: Und dann geht's sofort weiter mit Fronleichnam (11. Juni) - hier könnt ihr euch direkt im Anschluss für vier Urlaubstage schon wieder neun Tage frei sichern. Wenn ihr das mit Pfingsten kombiniert, kommt ihr bei 13 Urlaubstagen sogar auf ganze 23 freie Tage am Stück - perfekt für einen großen Jahresurlaub!

21. - 31. Dezember: Weihnachten liegt 2020 günstig für Arbeitnehmer - der erste Weihnachtsfeiertag und Neujahr fallen jeweils auf einen Freitag. Wenn ihr euch ab dem 23. Dezember bis Silvester frei nehmt, braucht ihr nur acht Urlaubstage nehmen und erhaltet, zack, 16 freie Tage am Stück (19. Dezember - 3. Januar)!

Sendung: Die Zwei für euren Feierabend

Kurzzusammenfassung

Viel Freizeit für wenig Urlaubstage - auch 2020 gibt's wieder einige Feiertage, die günstig liegen. Es wird ein gutes Jahr für Arbeitnehmer in Sachen Brückentage. Plant deshalb geschickt - und früh! Wir helfen dir, damit dir kein Extraurlaub durch die Lappen geht!