0800 / 800 3 800
0174 / 33 43 900
studio@bayern3.de
Was geht?!bis 21:00 Uhr
VIZE feat. LaniiaStars
20:05 Uhr
Martin Jensen / Alle Farben / Nico SantosRunning Back To You
19:55 Uhr
Tom WalkerLeave A Light On
19:53 Uhr
Dua Lipa feat. DaBabyLevitating
19:49 Uhr
Super-Hi feat. NeekaFollowing the sun
19:45 Uhr
mehr

Du willst ein Konto für lau?

Keine Gebühren: Diese 15 Girokonten sind in Deutschland (noch) kostenlos!

Bild: colourbox

Harte Zeiten für Banken. Weil sie mit Zinsen kaum noch Geld verdienen, erheben sie (teilweise absurde) Zusatzgebühren bei Girokonten. Aber es gibt sie immer noch: die komplett kostenlosen Girokonten. Die Stiftung Warentest hat insgesamt 15 verschiedene Kontomodelle gefunden. Einzige Bedingung: regelmäßiger Geldeingang.

Einige Banken verlangen einfach "nur" Gebühren für ihr Konto, andere sind schon absurd kreativ beim Erfinden von zusätzlichen Einnahmen: Eine Sparkasse in Sachsen-Anhalt zum Beispiel verlangt Extra-Geld, wenn Kunden nach 18 Uhr noch Kohle am Geldautomaten ziehen wollen.

Wenn dir dein Girokonto auch zu teuer wird, kannst du es ganz easy wechseln (3 Schritte, wie du dein Girokonto wechselst). Die Stiftung Warentest empfiehlt einen Wechsel, wenn du im Jahr mehr als 60 Euro für Kontogebühren ausgibst.

Für ein Giro­konto inklusive Girocard und Online­buchungen sollte niemand mehr als 5 Euro im Monat oder 60 Euro im Jahr bezahlen. Dieser Preis ist akzeptabel, wenn die Bank dafür Buchungen abwi­ckelt, Geld­automaten bereit­stellt und Beratung sowie sichere Technik fürs Online­banking anbietet." (Stiftung Warentest)

Um Konto­preise vergleich­bar zu machen, geht die Stiftung Warentest von einem Modell­kunden aus, der regel­mäßig Gehalt bekommt und das Konto nur online nutzt. Das ist die güns­tigste Art der Konto­führung. Rund 70 Prozent der Giro­konten werden so geführt.

Ihr könnt aber auch in den Suchkriterien alle möglichen Dinge eingeben, die euch wichtig sind. Der Vergleich ist für euch kostenlos!I

Kostenloser Vergleich von 314 Girokonten in Deutschland (Stiftung Warentest)

Diese 15 Girokonten sind "ohne Wenn und Aber" kostenlos:

1822direkt: 1822Mobile

Bank im Bistum Essen: Giro Online

BW Bank: extend gold (wird nicht in Bayern angeboten)

Degussa Bank: GiroDigital Plus

DKB: Cash/ Cash für Aktivkunden

Edekabank: Edeka-Konto

KT Bank: GiroKonto

Meine Bank - Raiffeisenbank im Hochtaunus: OnlineOnly-Konto

PSD Hessen-Thüringen: GiroOnline (wird nicht in Bayern angeboten)

PSD München: GiroDirekt

PSD Nürnberg: GiroDirekt

PSD Rhein-Ruhr: GiroDirekt (wird nicht in Bayern angeboten)

Santander: BestGiro

Sparda Hessen: Giro

VR Bank Niederbayern-Oberpfalz: Mein GiroDirekt

Kurzzusammenfassung

Es gibt sie immer noch: die komplett kostenlosen Girokonten ohne irgendwelche Gebühren. Die Stiftung Warentest hat insgesamt 15 verschiedene Kontomodelle gefunden. Einzige Bedingung: regelmäßiger Geldeingang.