Hotline 0800 / 800 3 800
WhatsApp 0174 / 33 43 900
E-Mail studio@bayern3.de
Die Nachtbis 05:00 Uhr
Teddy SwimsThe Door
4:44 Uhr
Coolio feat. L.V.Gangsta's Paradise
4:40 Uhr
Jaxomy / Agatino Romero / Raffaella CarràPedro
4:37 Uhr
Welshly ArmsSanctuary
4:33 Uhr
CyrilStumblin' In
4:30 Uhr
mehr

FAKT oder FAKE?

Grillen: Ist mariniertes Fleisch aus dem Supermarkt alt und schlecht?

Bild: picture alliance / Patrick Pleul

Sommer, Sonne, Grillwetter. Wenn ihr keine Zeit habt, euer Fleisch selbst zu marinieren, kein Problem! Gibt's zum Glück beim Metzger oder im Supermarkt schon fix und fertig. Aber ist das marinierte Fleisch auch frisch? Oder wird uns da älteres Fleisch untergejubelt?

Dass mariniertes Fleisch automatisch altes Fleisch ist, lässt sich natürlich nicht pauschal sagen. Aber mariniertes Fleisch kann und darf älter sein. Der Grund: Wenn Fleisch mal eingefroren war und wieder aufgetaut verkauft wird, muss das auch auf der Verpackung draufstehen. Zumindest dann, wenn das Fleisch quasi blank ist. Wird es dagegen nach dem Auftauen erst mariniert und dann verkauft, muss nichts draufstehen! Isso. 

So lassen sich Fleischstücke, die schon ein paar Monate auf dem Buckel haben, noch gut verkaufen. Die Stiftung Warentest sagt: Mariniertes Fleisch ist aber tatsächlich besser als sein Ruf. Sie hat zwölf marinierte Schweinenackensteaks von Discountern und Supermärkten untersucht. Das erfreuliche Ergebnis: Sieben bekommen das Qualitätsurteil Gut, die anderen fünf ein Befriedigend.

Die besten marinierten Schweinenackensteaks im Test

  • Kaufland Purland Let's BBQ Mexico Style Paprika - Haltungsstufe 2 - 8,00 €/Kilo - GUT (2,1)
  • Norma - Gut Bartenhof Schwarzbier - Haltungsstufe 2 - 8,00 €/Kilo - GUT (2,1)
  • Rewe Bio Paprika - Haltungsstufe 4 - 22,90 €/Kilo - GUT (2,1)

Übrigens: Bio-Steaks sind nicht gesünder als konventionelle, aber besser fürs Tierwohl UND für die Umwelt.

Und: Rohes Fleisch hat IMMER Keime. Drum unbedingt gut durcherhitzen und nicht halbroh oder blutig essen. Salmonellen, Listerien und auch resistente Bakterien sterben beim Grillen ab – wichtig gerade für Kinder und Schwangere.

>> Auch interessant: Welchen Gasgrill kaufen? Mit diesen Gasgrills seid ihr gut aufgestellt für die Grill-Saison!

Zwei Rezepte für das perfekt marinierte Grillfleisch

Du willst dein frisches Fleisch lieber selbst marinieren? Kein Problem: Eine tolle Grillmarinade kannst du ganz schnell zaubern. Und das Marinieren dauert auch nicht lange. Eine Stunde reicht. Das Steak die ganze Nacht über in der Marinade einzulegen, ist eher kontraproduktiv. Das kann das schöne Fleisch ganz breiig machen. 

1. Rezept: Sesam-Honig-Marinade

Mixe Zwiebeln, Knoblauch, Sojasauce und Öl - gibt etwas Bier, Salz, Pfeffer, Paprikapulver, Sesam, Honig und ein kleines bisschen Chilipulver dazu.Alles übers Fleisch geben, gut durchmischen und dann ab in den Kühlschrank.

2. Rezept: Aprikosen-Bier-Marinade 

Dazu brauchst du Rosmarin, etwas Dunkelbier, Öl und Aprikosenkonfitüre. Alles verrühren, übers Fleisch gießen und in den Kühlschrank stellen.

Kurzzusammenfassung

Mariniertes Fleisch kann älter sein. Der Grund: Wird Fleisch tiefgefroren und nach dem Auftauen erst mariniert und dann verkauft, muss das nicht auf der Verpackung stehen. Aber: Die Stiftung Warentest sagt, das mariniertes Fleisch besser ist als sein Ruf.