0800 / 800 3 800
0174 / 33 43 900
studio@bayern3.de
Die Frühaufdreherbis 09:00 Uhr
Rea GarveyKiss Me - Single Mix
8:14 Uhr
Imagine DragonsThunder
8:11 Uhr
Super-Hi feat. NeekaFollowing the sun
8:06 Uhr
Ofenbach feat. LagiqueWasted Love
8:04 Uhr
MilowASAP
7:56 Uhr
mehr

Reface, Avatarify & Co.

Deep-Fake-Videos: Diese Apps bringen dein Selfie zum Singen!

Bild: unsplash.com / Carol Magalhães

Bei WhatsApp, Facebook und Twitter - es gibt kein Entkommen. Das Selfie des grünliberalen Koalitionsgespräche-Quartetts Wissing, Baerbock, Lindner und Habeck hat es in den vergangenen Tagen auf sämtliche Kanäle der sozialen Netzwerken geschafft. Popsongs singend.

Dabei hatten die Politiker selbst eigentlich nur ein gemeinsames Selfie geteilt - den Rest hat die Netzgemeinde erledigt. Vor allem die "We Are Family"-Version ging viral. Ein solches Video zu erstellen, das ist nicht (mehr) besonders schwierig. Das bekommst du auch hin. Vielleicht möchtest du deine Besties in diesem Jahr auf eine ähnliche Weise zu deiner Helloween-Party einladen? Alles was du dazu brauchst, hast du in deiner Hosentasche: Dein Handy. Und die passende App. Zum Beispiel: Reface, Avatarify, Faceswap oder Wombo. Die gibt's alle für Android und iOS. Technisch viel drauf haben musst du für die Bedienung nicht. Foto hochladen, Musik auswählen, die App erledigt den Rest.

extern

Ich möchte eingebundene Inhalte auf Bayern3.de sehen. Hierbei werden personenbezogene Daten (IP-Adresse o.ä.) übertragen. Diese Einstellung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft auf der Seite Datenschutz durch Anklicken des Opt-Out-Buttons geändert werden.

Anzeige erlauben

"Reface" - ein Fingertipp und du bist Lady Gaga!

Reface geht bei den Download-Zahlen aktuell durch die Decke. Wenn du die App lädst, kannst du ein Selfie von dir machen und dein Gesicht in kurze Videosequenzen einbauen: Die Hauptrolle im Lady Gaga-Video übernehmen oder im neuen Clip zu Ed Sheeran werden. Oder in bekannten Filmszenen auftauchen: Ein Fingertipp und dein Gesicht ist in "Game of Thrones" zu sehen. Die Reface App bietet hunderte Möglichkeiten mit verschiedenen Videosequenzen. Das Ergebnis ist nicht perfekt, aber doch ziemlich gut. Die fertigen Videos kannst du dann als GIF mit deinen Freunden teilen.

Linktipp: Wie funktioniert Künstliche Intelligenz?

extern

Ich möchte eingebundene Inhalte auf Bayern3.de sehen. Hierbei werden personenbezogene Daten (IP-Adresse o.ä.) übertragen. Diese Einstellung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft auf der Seite Datenschutz durch Anklicken des Opt-Out-Buttons geändert werden.

Anzeige erlauben

Bislang waren solche sogenannten Deep-Fake-Videos nur etwas für Experten: Fachleute mit sauteuren Rechnern und Software für künstliche Intelligenz konnten solche Videos herstellen. Das hat sich geändert: Mit einer einfachen App bekommst du deine Deep-Fake-Videos in Sekunden und auf dem eigenen Smartphone hin. Jeder kann Deep-Fake-Videos erstellen. Und das für wenig Geld - oder sogar kostenlos. Wer Premium-Funktionen freischalten und keine Werbung oder kein Wasserzeichen auf den Videos sehen möchte, muss einen monatlichen Beitrag zahlen. Ansonsten kannst du die Apps kostenlos nutzen.

Spaß bringt das auf alle Fälle. Aber es gilt eben auch: Alles kann ein Fake sein. Und Deep-Fake-Videos können auch benutzt werden, um Promis, Politikern oder auch ganz normalen Menschen Sätze in den Mund zu legen, die sie nie gesagt haben!

Linktipp: Photoshop, Facetune und Snapseed - Künstliche Intelligenz: Wie funktionieren Beauty-Filter?

Kurzzusammenfassung

Reface, Avatarify, Faceswap oder Wombo - mit der passende App kannst du in wenigen Sekunden ein Star sein. Jeder kann Deep-Fake-Videos erstellen. Und das für wenig Geld - oder sogar kostenlos.