0800 / 800 3 800
0174 / 33 43 900
studio@bayern3.de
Die Stefans reloaded 09-12bis 12:00 Uhr
Amy WinehouseBack to black
11:07 Uhr
Liam Payne feat. A Boogie wit da HoodieStack It Up
11:05 Uhr
Sam Smith & NormaniDancing with a stranger
10:56 Uhr
RazorlightWire To Wire
10:53 Uhr
Helge SchneiderHelges Mörchen Lied! (Das Mörchen Lied)
10:48 Uhr
mehr

Hangouts, Jitsi und Skype

Mit diesen Videochat-Apps kommst du durch die Corona-Krise!

Bild: colourbox

Soziale Kontakte in Zeiten von Corona - das geht für viele von uns zur Zeit nur noch übers Handy und in Video-Chats. In den App-Store-Charts liegen alle möglichen Apps zur Videotelefonie gerade auf den ersten Plätzen. Doch welche ist die beste, damit du mit deinen Freunden chatten kannst? Wir stellen fünf wichtige Apps vor, jede hat ihre Vor- und Nachteile - und ein Geheimtipp ist auch darunter.

Google Hangouts - für alle 

Wenn du mit vielen Freunden auf einmal sprechen möchtest - am besten auch noch mit Video - dann schau dir Google Hangouts an. In der kostenlosen Version können bis zu 10 Leute miteinander chatten, texten und Sprachanrufe versenden. Das Gute: Es ist egal, ob deine Freunde am iPhone, Android Handy oder vorm PC oder Mac setzen. Google Hangouts funktionieren auf den wichtigsten Geräteplattformen. Allerdings braucht jeder ein Google-Konto.

Facetime - für Apple-Fans 

Facetime ist schon auf allen iPhones, iPads und Macs vorinstalliert - läuft allerdings auch nur mit ihnen. Wenn deine Freunde also alle Apple-Geräte haben, ist es megaeasy eine Videokonferenz zu starten. Entweder über die Kontakte-App oder direkt aus einem laufenden, normalen (Telefon-)Gespräch. Facetimegespräche sind grundsätzlich kostenlos - mal abgesehen vom Datenvolumen, falls du von unterwegs chattest.

Skype - die Mutter aller Video-Chats

"Lass uns skypen" - Skype ist für Videochats das, was Tempo für Taschentücher ist. Praktisch ein Synonym. Bis zu 50 Freunde können sich in einem Chat treffen - das bietet wohl kaum eine andere (kostenfreie) Videochat-App. Egal ob vom Handy, Tablet, Mac und PC -Skype kennt keine Betriebssystemgrenzen. Du brauchst allerdings ein Skype- oder Microsoft-Konto.

WhatsApp - für kleinere Chats

Du kannst auch über WhatsApp in kleinen Gruppen mit bis zu vier Personen chatten. Die Bildqualität ist zwar meistens eher mau und die Videochats funktionieren auch nur von Handy zu Handy (egal ob iOS oder Android), aber es gibt einen großen Vorteil: Die meisten deiner Freunde haben die App wahrscheinlich schon auf ihrem Handy, ihr könnt also sofort loslegen.

Jitsi - funktioniert ohne Registrierung

 Jitsi solltest du ausprobieren - falls du darauf Wert legst, dass deine Videochats verschlüsselt werden und du dich nirgendwo registrieren musst. Die App gibts für iOS, Android oder direkt für deinen Browser im PC oder auf dem Mac. Du kannst deine Freunde sogar über einen Link einladen. Also eigentlich megaeasy, trotzdem ist Jitsi in Deutschland noch relativ unbekannt. 

Darüber hinaus gibt es natürlich noch viele weitere Videochat-Apps, selbst über Facebook könnt ihr ja Videotelefonate führen. Egal ob Line, Viber oder Microsoft Teams (für eher geschäftliche Anlässe) - jede App hat ihre eigenen Vor- und Nachteile.

Kurzzusammenfassung

Soziale Kontakte in Zeiten von Corona - das geht für viele von uns zur Zeit nur noch übers Handy und in Video-Chats. In den App-Store-Charts liegen alle möglichen Apps zur Videotelefonie gerade auf den ersten Plätzen. Doch welche ist die beste, damit du mit deinen Freunden chatten kannst? Wir stellen fünf wichtige Apps vor, jede hat ihre Vor- und Nachteile - und ein Geheimtipp ist auch darunter.