0800 / 800 3 800
0174 / 33 43 900
studio@bayern3.de
Hits, Hits, Hits für euren Nachmittagbis 16:00 Uhr
Lauv & Conan GrayFake
13:14 Uhr
Linkin ParkWhat I've Done
13:11 Uhr
Alle Farben & ILIRAFading
13:07 Uhr
24kGoldn feat. Iann DiorMood
13:05 Uhr
Ed Sheeran & Justin BieberI Don't Care
12:56 Uhr
mehr

BAYERN 3 Start-up Challenge

Die Entscheidung: Diese drei Start-ups haben es ins Finale geschafft!

Bild: BAYERN 3 / Michael Pustal

Diese Challenge ist der Hit - über 600 Start-ups hatten sich bei der BAYERN 3 Start-up Challenge beworben. Drei Unternehmen haben es bis ins Finale geschafft. Am Donnerstag (26.11.) entscheidet sich: Welche Junggründer*Innen bekommen das Know-How von Start-up Chris und ein Investment von bis zu 300.000 Euro? 

Drei junge Unternehmen haben sich gegen ihre rund 600 Mitbewerber durchgesetzt und ziehen bei der BAYERN 3 Start-up Challenge in die finale Live-Show ein. Mit dabei sind "Knetä" - die vegane und gesunde Kinderknete aus Dittelbrunn in Unterfranken. "Vollgasriegel" - ein bio-veganer Energie-Riegel aus Dießen am Ammersee und "Marasia" aus München, die Eis aus Ziegenmilch herstellen.

Mit insgesamt 300.000 Euro will sich Start-up Chris an den jungen Unternehmen beteiligen und ihnen nicht nur finanzielle Starthilfe geben, sondern auch mit seinem Know-How zur Seite stehen.

Neben dem Produkt ist natürlich auch die Motivation der Gründer und des Teams für mich total wichtig. Und da muss ein junger Unternehmer auch bereit sein, dass wir zum Beispiel mal nachts telefonieren." (Chris Obereder) 

Ihr könnt euch über WhatsApp und bei Facebook und YouTube an der Show beteiligen und am Ende abstimmen, welches euer favorisiertes Start-up ist. Das letzte Wort hat auch hier wieder Investor Chris Obereder, der dann entscheidet, ob er 300.000 Euro in ein Start-up steckt - oder auf mehrere der Finalisten aufteilt.

Wer am Ende ein Investment von Chris Obereder bekommt, entscheidet sich am Donnerstag, 26. November, ab 19.05 Uhr in der Finalshow, moderiert von BAYERN 3 Frühaufdreher Sebastian Winkler. Das Finale wird live in BAYERN 3, hier auf bayern3.de, br24.de und den Social-Media Kanälen von BR24 (YouTube, Facebook, Twitter) ausgestrahlt.

Knetä - Vegane Spiel-Knete aus Unterfranken

Diese Knete kommt aus Unterfranken und ist sogar für Kleinkinder unbedenklich. Denn sie ist vegan, enthält natürliche Zutaten und riecht nicht nach Chemie. Zusammen mit einer Familie haben wir die Erfindung von Lisa Stein getestet. Mit ihrer Idee hat sie es in die Top Ten bei der BAYERN 3 Start-up Challenge geschafft.

YouTube/BR24

Knete ohne Chemie und ganz vegan: Knetä | BAYERN 3 Start-up Challenge | BR24

Marasia - Eis aus Ziegenmilch

Havva und Ahmed aus München haben Eis aus Ziegenmilch entwickelt. Ihre Eltern stammen aus der Türkei, dort ist das bereits Tradition. In Deutschland ist es bisher noch eine Marktlücke. Mit der Hilfe von Start-up Chris will das Paar die Deutschen auf den Geschmack bringen und der führende Hersteller für Ziegenmilchprodukte werden.

YouTube/BR24

Mmh, Marasia: Premium-Eis aus Ziegenmilch | BAYERN 3 Start-up Challenge | BR24

Vollgasriegel - Der Bioriegel mit Koffein vom Ammersee

Können Bio-Riegel mit Koffein einen Energy-Drink ersetzen? Patrick aus Dießen am Ammersee ist davon überzeugt und hat den Vollgasriegel entwickelt. Angefangen hat alles mit Experimenten in seiner eigenen Küche.

YouTube/BR24

Bio-Müsliriegel mit Koffeinkick - Vollgasriegel | BAYERN 3 Start-up Challenge | BR24

Kurzzusammenfassung

Drei junge Unternehmen haben sich gegen ihre rund 600 Mitbewerber durchgesetzt und ziehen bei der BAYERN 3 Start-up Challenge in die finale Live-Show ein. Mit dabei sind "Knetä" - die vegane und gesunde Kinderknete aus Dittelbrunn in Unterfranken. "Vollgasriegel" - ein bio-veganer Energie-Riegel aus Dießen am Ammersee und "Marasia" aus München, die Eis aus Ziegenmilch herstellen. Wer am Ende ein Investment von Chris Obereder bekommt, entscheidet sich am Donnerstag, 26. November, ab 19.05 Uhr in der Finalshow, moderiert von BAYERN 3 Frühaufdreher Sebastian Winkler.