0800 / 800 3 800
0174 / 33 43 900
studio@bayern3.de
Die Nachtbis 05:00 Uhr
BlackbearHot girl bummer
1:37 Uhr
AdeleHello
1:33 Uhr
Ed Sheeran feat. KhalidBeautiful People
1:30 Uhr
Robin Schulz feat. IlseyHeadlights
1:26 Uhr
Die Toten HosenFeiern im Regen (Radio Edit)
1:22 Uhr
mehr

Zeichen für Qualität?

Was sagen die Amazon-Sterne aus?

Bild: picture-alliance/dpa

Wie ist das bei euch, wenn ihr im Netz einkauft? Guter Preis, hat fünf Sterne, nehm‘ ich! Sagen bestimmt viele. Nur: Die Sterne-Bewertungen eignen sich gar nicht besonders gut, um die Qualität von einem Produkt einzuschätzen. Die Technische Universität Dortmund hat sich die Bewertungen von mehr als 1.300 Elektronikprodukten angeschaut, die von der Stiftung Warentest geprüft und bei Amazon von Usern bewertet wurden. Das Fazit: Tester und Kunden kommen oft zu völlig unterschiedlichen Urteilen. Da kann der Toaster mit vier Sternen bei den Warentestern richtig schlecht wegkommen. Warum?

Eigentlich ganz naheliegend: Die Stiftung Warentest prüft nach wissenschaftlichen Kriterien, vergleicht auch mehrere Geräte untereinander und den Testern ist es egal, von welcher Marke das Produkt ist. Sie sind auch nicht sauer, weil sie ein Produkt enttäuscht. Normale Menschen, die im Netz shoppen, äußern sich eher emotional. Sie machen sich überhaupt die Mühe, ein Produkt zu bewerten, weil sie entweder begeistert – oder total enttäuscht sind. Da fehlt quasi das Mittelmaß. Und natürlich kann die Stiftung Warentest Sachen testen, die wir nicht überprüfen können: Schadstoffe zum Beispiel.

Tester und Kunden bewerten unterschiedlich

Die Kundenkritiken sagen durchaus was über die Alltagstauglichkeit aus. Und wenn beispielweise ein Kopfhörer super klingt, ich von den Schadstoffen im Ohrmuschelbezug aber nichts weiß, dann bewerte ich den halt gut. Anderes Beispiel: Ein Drucker mit vier Sternen kriegt von der Warentest die Note "ausreichend": mäßige Ausdrucke und hohe Tintenkosten. Wer den Drucker kauft, hat aber zunächst keinen Vergleich und ist vielleicht ganz zufrieden. Oder ein Haarglätter: "Mangelhaft" bei Warentest – vier Sterne bei Amazon. Der funktioniert ganz gut, schaltet sich aber nicht von selbst aus und es besteht Brandgefahr. Merkt diejenige, die ihn immer brav ausmacht natürlich nicht. Und noch was ist wichtig: Amazon bildet für die Sternebewertung nicht einfach einen Durchschnitt. Sondern da spielt es unter anderem auch eine Rolle, wie alt eine Bewertung ist und wie nützlich andere sie finden.

Wie komme ich zum guten Produkt?

Natürlich schauen, ob es Tests gibt, bei den schlechten Bewertungen nachlesen, ob ein bestimmter Mangel immer wieder auftaucht – und gleich mal die Fünf-Sterne-Bewertungen abziehen, in denen jemand nur schreibt, dass die Ware super schnell ankam. Denn das sagt über das Produkt natürlich gar nichts aus.

Kurzzusammenfassung

Die TU Dortmund hat Bewertungen von Elektronikgeräten untersucht, die auch von der Stiftung Warentest getestet wurden. Nur in knapp einem Drittel der Fälle ist ein Testsieger auch das Produkt mit der besten Amazon-Bewertung. Was Tester rausfinden und wie Kunden ein Produkt einschätzen geht oft sehr weit auseinander.