0800 / 800 3 800
0174 / 33 43 900
studio@bayern3.de
BAYERN 3 – und DU mittendrin!bis 12:00 Uhr
LenaStrip
9:10 Uhr
Harry StylesWatermelon Sugar
9:07 Uhr
LeonyFaded Love
9:04 Uhr
Robin Schulz feat. Jasmine ThompsonSun Goes Down
8:57 Uhr
24kGoldn feat. Iann DiorMood
8:55 Uhr
mehr

"Mensch, Otto"-Gast

Die 3 leckersten Herbst-Rezepte von Véronique Witzigmann

Bild: Véronique Witzigmann

Sie ist die "Marmeladenfee" und die Tochter von Jahrhundertkoch Eckart Witzigmann. Im Unterschied zu ihrem berühmten Vater gilt die Leidenschaft von Véronique Witzigmann vor allem den süßen Köstlichkeiten. Bei "Mensch, Otto" stellt sie heute Abend (und danach als Podcast) ihre 3 leckersten Herbst-Rezepte vor.

Linzer Streusel á la Véronique

Zutaten für 1 Backblech (Bild oben)

Für die Streusel
- 50g brauner Zucker
- 70g Mehl
- 70g gemahlene Mandeln
- Abrieb von 1⁄4 Biozitrone
- 2 Messerspitzen Zimtpulver
- 2 Messerspitzen Nelkenpulver
- Prise Tonkabohne
- 60g kalte Butter

Für den Teig
- 320g Mehl (je nach Bedarf ggf. + 60 g nach Bedarf)
- 1 TL Backpulver
- 250g weiche Butter
- 100g Zucker
- 5 Eigelb (Raumtemperatur)
- 70g gemahlene Walnüsse
- 70g gemahlene Mandeln

Für die Füllung
- 400 g eingemachte Preiselbeeren

Außerdem Puderzucker zum Bestauben

Zubereitung

Für die Streusel Zucker, Mehl, Mandeln, Zitronenabrieb, Zimt und Nelkenpulver in einer Schussel vermischen. Die Butter in Stückchen dazugeben und alles mit den Händen grob zu Streuseln verkrümeln. Den Teig 60 Minuten kühl stellen. Backofen vorheizen auf 180 °C (Umluft 160 °C, Gas Stufe 2–3). Backpapier für ein Backblech passend zurechtschneiden. Für den Teig das Mehl mit dem Backpulver in eine Schüssel sieben. In einer zweiten Schüssel die Butter mit dem Zucker schaumig rühren. Eigelb nach und nach unterrühren. Abwechselnd Walnüsse und Mandeln sowie das mit dem Backpulver vermischte Mehl zur Eigelbmasse geben und alles verkneten. Den Teig zu einem Rechteck formen, in Klarsichtfolie einschlagen und 40 Minuten kühlen.

Bild: Véronique Witzigmann

Himbeer-Fruchtaufstrich

Himbeer-Fruchtaufstrich

Zutaten:

- 600g Himbeeren
- ½ Vanilleschote
- 80ml Zitronensaft
- 200g Gelierzucker (3:1)
- 1 EL Zucker
- etwas Zitronenabrieb

So geht's:

Die Himbeeren verlesen, in ein Sieb geben, kurz abbrausen, trocken tupfen und in einen Topf geben. Vanilleschote der Länge nach aufschneiden und das Mark herauskratzen. Zitrone waschen, halbieren, pressen und den Saft abmessen. Himbeeren etwas andrücken, dann mit Zitronensaft, Zucker, Gelierzucker und dem ausgekratzten Vanillemark vermischen. Den Topf abdecken und für ca. eine Stunde ziehen lassen. Die Frucht-Mischung unter Rühren langsam zum Kochen bringen und für 6 Minuten kochen lassen. Etwas Zitronenabrieb unterrühren und mit dem Stabmixer fein pürieren. Den fertigen Aufstrich noch heiß in die vorbereiteten Gläser abfüllen.

Bild: Véronique Witzigmann

Birnensirup

Birnensirup

Zutaten für ca. 500 ml:

- 700g reife Birnen z.B. rote Williams (geputzt gewogen)
- 200g Zucker
- 2-4 Zweige Zitronenthymian (falls Sie keinen bekommen geht auch normaler Thymian)
- 1 cm dickes Ingwerstück
- 1 ½ Lorbeerblätter
- Saft einer ½ Zitronen
- Stück Bio-Zitronenzeste
- ½ Mark einer Vanillestange
- 2 Pimentkörner
- 400ml Wasser
- 300 ml Birnen oder Quittensaft (z.B. van Nahmen)
- 2 EL Birnenschnaps

Zubereitung:

Die Birnen schälen, vierteln und in gleichmäßige Stücke schneiden. Die Gewürze in ein Einwegteebeutel geben und verschließen. In einer Schüssel die Birnenstücke mit 2 EL Zucker mischen und das Gewürzsäckchen und die Thymianzweige zu den Fruchtstücken legen und für ca. 30min. ziehen lassen.

In einem Topf das Wasser mit dem Zucker aufkochen. In die Zuckerlösung die Birnenmasse (mit den Aromaten) geben und für 10 min weichkochen. Ein feines Sieb über eine Schüssel hängen, die Birnenmasse hineingießen und gut abtropfen lassen. Den abgetropften Saft auffüllen mit Birnensaft und Schnaps. Nochmals auf den Herd stellen und einkochen lassen auf 500ml.

Den Sirup noch heiß in die bereits sterilisierten Gläser füllen und gut verschließen. Tipps: Weiche saftige Birnen verwenden, damit der Sirup ein feines Aroma bekommt. Mein Weihnachts-Aperitif ist etwas Birnensirup aufgegossen mit Prosecco !

Bild: dpa/picture-alliance

Véronique Witzigmann

Jetzt auf Facebook kommentieren!
0
0
0