Hotline 0800 / 800 3 800
WhatsApp 0174 / 33 43 900
E-Mail studio@bayern3.de
Die Frühaufdreherbis 09:00 Uhr
ClockClockSomeone Else
5:21 Uhr
Olivia RodrigoGood 4 U
5:18 Uhr
Icona Pop feat. Charli XCXI love it
5:15 Uhr
Lewis CapaldiForget Me
5:11 Uhr
Benson BooneBeautiful Things
5:07 Uhr
mehr

FAKT oder FAKE?

Kommt der Fahrstuhl wirklich schneller zu dir, wenn du den Rufknopf häufiger drückst?

Bild: BAYERN 3 / dpa/picture-alliance

Kommt der Fahrstuhl wirklich schneller, wenn du häufiger auf den Knopf drückst? Gibt es Tricks, wie der Aufzug schneller zu dir kommt? Durchs Internet geistern einige Lift-Lifehacks - funktionieren die tatsächlich?

Der Mensch drückt gerne Knöpfe. Wenn du irgendwo alleine in einem Raum bist und da ist ein Knopf: Du wirst ihn früher oder später drücken. Knöpfe sind zum Drücken da. Zum Beispiel, wenn du den Aufzug brauchst: Du drückst den Knopf, was ja zunächst auch Sinn macht. Der Aufzug weiß nun, dass du ihn brauchst. Wenn du es aber besonders eilig hast und der Aufzug einfach nicht kommt, dann drücken viele von uns den Knopf zweimal, dreimal, fünfmal. Das wiederum macht keinen Sinn. Der Aufzug wird dann nicht schneller kommen. Der Knopf gibt dir zwar das Gefühl die Kontrolle zu haben, eine Situation verändern zu können, nicht untätig dazustehen. Aber das ist Psychologie - und die interessiert einen Aufzug nicht. Der arbeitet nur das ab, was ihm die Software vorgibt. Der Aufzug wird also nicht schneller kommen und andere Leute in anderen Stockwerken stehen lassen, nur weil du besonders häufig den Knopf drückst.

>> Auch interessant: Wofür sind eigentlich die Bürsten an Rolltreppen?

Und die schlechten Nachrichten hören nicht auf: Wenn der Aufzug da ist, gibt es auch keine Möglichkeit für dich, schneller ans Ziel kommen. In zahlreichen YouTube-Videos wird zum Beispiel behauptet, wenn man eine bestimmte Kombination an Knöpfen im Aufzug selbst drückt, dass der dann direkt in deine Wunschetage fährt - und nirgendwo unterwegs hält. Auch das ist Quatsch.

Derartige Tastenkombinationen gehören in die Welt der Aufzugsmythen. Natürlich ist es möglich, sogenannte Vorzugsfahrten in der Aufzugssteuerung zu programmieren. Etwa, damit ein Penthousebewohner oder Vorstandschef ungestört in die Tiefgarage fahren kann." (Jan Steeger, Aufzughersteller Schindler Deutschland AG & Co. KG)

Solche Vorzugsfahrten sind fest in der Software programmiert. Du kannst sie nicht durch besonders häufiges Drücken von Knöpfen oder bestimmte Tastenkombinationen auslösen. 

>> Auch interessant: Wofür ist eigentlich der Spiegel in Aufzügen?

extern

Ich möchte eingebundene Inhalte auf Bayern3.de sehen. Hierbei werden personenbezogene Daten (IP-Adresse o.ä.) übertragen. Diese Einstellung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft auf der Seite Datenschutz durch Anklicken des Opt-Out-Buttons geändert werden.

Anzeige erlauben

Kurzzusammenfassung

So wie es aussieht kannst du leider nicht beeinflussen, dass ein Aufzug schneller zu dir kommt. Ein schnelles, mehrfaches Drücken des Aufzugknopfes bewirkt gar nichts. Vor dem Aufzug ist jeder gleich. Außer der Aufzughersteller programmiert sogenannte Vorzugsfahrten in die Aufzugssteuerung.