0800 / 800 3 800
0174 / 33 43 900
studio@bayern3.de
BAYERN 3 am Morgenbis 09:00 Uhr
Robbie WilliamsLove My Life
5:33 Uhr
Garvey, ReaCan't Say No
5:27 Uhr
Matt SimonsCatch & Release [Deepend Remix]
5:24 Uhr
OfenbachBe mine
5:21 Uhr
One DirectionSteal my girl
5:18 Uhr
mehr

Über 50.000 Opfer

#MeToo - Dieser Hashtag bewegt die Welt!

dpa

Nach dem Skandal um den Filmproduzenten Harvey Weinstein wurde es laut. So laut, dass sich jetzt mehr als 50.000 Frauen und Männer zu dem Thema sexuelle Gewalt äußern - unter dem Hashtag #MeToo. Die Schauspielerin Alyssa Milano hatte über Twitter dazu aufgerufen. Kevin Spacey, Dustin Hoffmann - die Liste der Promis, denen sexuelle Belästigung vorgeworfen wird, wächst.

Das war der Anfang: Schauspielerin Alyssa Milano, die aus der Mysteryserie "Charmed - Zauberhafte Hexen" bekannt ist, twitterte:

Wenn alle Frauen 'Ich auch' schreiben würden, könnten wir den Menschen ein Gefühl für das Ausmaß des Problems geben."

Anlass dafür war der Skandal um Hollywoodproduzent Harvey Weinstein, dem sexuelle Belästigung mehrerer Frauen vorgeworfen wird. Darunter sind Stars wie Cara Delevingne, Gwyneth Paltrow und Angelina Jolie.

Durch Alyssa Milanos Tweet erreichte das Thema nochmal eine ganz andere Dimension. Tausende Follower teilen den Hashtag und zeigen damit: "Ich bin auch betroffen". Und dabei ist es egal, ob es um Belästigung auf der Straße, im privaten Umfeld oder auf der Arbeit geht: Jegliche Form der Belästigung ist nicht zu erdulden. Es wird ein Zeichen gesetzt. Und es muss sich keiner davor schämen, dass er Opfer sexueller Gewalt wurde. Und schon gar nicht rechtfertigen.

Kevin Spacey wird von Schauspielkollegen beschuldigt und outet sich

Schauspieler Anthony Rapp beschuldigte Kevin Spacey (58), ihn sexuell belästigt zu haben, als Rapp 14 Jahre alt war. Spacey rechtfertigte sich auf Twitter, er könne sich nicht erinnern, entschuldigte sich aber und outete sich im selben Tweet als homosexuell:

Dass er beides verknüpfte, seine Entschuldigung und das Outing, brachte Spacey viel Kritik ein. Der Streaming-Anbieter Netflix stoppte die Produktion der Kult-TV-Serie "House of Cards", in der Spacey eine der Hauptrollen spielt. Mittlerweile haben sich ein Dokumentarfilmer und ein Barkeeper gemeldet und von sexueller Belästigung durch den Schauspieler berichtet.

Auch acht Mitarbeiter von "House of Cards" wandten sich anonym an die Öffentlichkeit und berichteten, dass sie auf dem Set der Serie von Kevin Spacey belästigt und begrapscht worden sind. Die Produktionsfirma der Serie hat jetzt eine Hotline eingerichtet für alle, die Opfer des Schauspielers wurden, aber anonym bleiben wollen.  

Das sind eure Meinungen zu #metoo

Uns erreichten unzählige Nachrichten zu #metoo von Euch. Vielen Dank dafür!

Ich finde es gut, dass endlich offen darüber gesprochen wird. Es ist ein Thema, bei dem meiner Meinung nach viel zu lange geschwiegen wurde!"
1/9

Diese Dinge kannst du tun, wenn du in der Öffentlichkeit belästigt wirst: 3 Tipps für deine Sicherheit!


[Sendung: BAYERN 3 - und DU mittendrin!]

Kurzzusammenfassung

Nach dem Skandal um den Filmproduzenten Harvey Weinstein wird es laut. So laut, dass sich jetzt mehr als 50.000 Frauen und Männer, zu dem Thema sexuelle Gewalt äußern - unter dem Hashtag #MeToo. Die Schauspielerin Alyssa Milano hat über Twitter dazu aufgerufen. Wir erklären was der Hashtag bedeutet und was uns BAYERN 3 Hörer alles erzählt haben.

Jetzt auf Facebook kommentieren!
0
0
0