Hotline 0800 / 800 3 800
WhatsApp 0174 / 33 43 900
E-Mail studio@bayern3.de
Alle Hits von heute - am Vormittagbis 12:00 Uhr
Miley CyrusFlowers
9:18 Uhr
FalcoOut Of The Dark (Into The Light)
9:15 Uhr
EminemHoudini
9:10 Uhr
AviciiLevels
9:06 Uhr
Ray DaltonAll We Got
9:04 Uhr
mehr

Soll ich oder soll ich nicht?

Soll ich meine Kumpels weiter für ihre diskriminierende Sprache kritisieren?

Bild: unsplash / BAYERN 3 (Michael Pustal)

BAYERN 3 Hörer Christoph hat ein Problem mit der Sprache seiner Kumpels. Christoph ist in der Nähe von Rosenheim aufgewachsen, war aber jetzt ein paar Jahre weg. Seit kurzem ist er wieder zurück in der Heimat und stellt fest: die Art und Weise, wie manche seiner alten Kumpels reden, findet er diskriminierend. Soll er was sagen?

Die Story

Ich komme ursprünglich aus einem kleinen Ort in der Nähe von Rosenheim. Nach der Ausbildung bin ich weggezogen und hab ein paar Jahre in anderen Städten Bayerns gelebt und gearbeitet. Der Kontakt zu meinen Kumpels ist dadurch zwar weniger geworden, aber nie ganz abgerissen. Jetzt bin ich zurück in meiner Heimat und fühle mich auch wieder richtig wohl. Mit meinen alten Kumpels verstehe ich mich immer noch gut, wir gehen zum Mountainbiken, spielen Fußball oder ziehen einfach um die Häuser. Was mich aber zunehmend stört, sind so ein paar Ausdrücke, die einige immer verwenden: zum Beispiel „schwul“ für vermeintliche Schwäche oder „behindert“, wenn jemand was Dummes macht. Ich hab das auch schon mal angesprochen, aber sie lachen nur und sagen, dass das ja nur Spaß ist und überhaupt nicht diskriminierend gemeint sei. Bislang hab ich auch wirklich nie erlebt, dass sie andere wirklich diskriminieren oder ein Problem mit Schwulen haben. Trotzdem finde ich solche Begriffe einfach total daneben, ich zuck da jedes Mal zusammen. Aber ich will natürlich auch nicht immer der Freund mit dem erhobenen Zeigefinger sein."

Die Frage

Soll ich meine Kumpels weiter für ihre diskriminierende Sprache kritisieren?

Das Voting

extern

Ich möchte eingebundene Inhalte auf Bayern3.de sehen. Hierbei werden personenbezogene Daten (IP-Adresse o.ä.) übertragen. Diese Einstellung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft auf der Seite Datenschutz durch Anklicken des Opt-Out-Buttons geändert werden.

Anzeige erlauben

Du steckst auch in einem Dilemma? Dann schreib Claudia deine Geschichte! Du kannst selbstverständlich anonym bleiben.

extern

Ich möchte eingebundene Inhalte auf Bayern3.de sehen. Hierbei werden personenbezogene Daten (IP-Adresse o.ä.) übertragen. Diese Einstellung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft auf der Seite Datenschutz durch Anklicken des Opt-Out-Buttons geändert werden.

Anzeige erlauben

Kurzzusammenfassung

BAYERN 3 Hörer Christoph hat ein Problem mit der Sprache seiner Kumpels. Christoph war ein paar Jahre an unterschiedlichen Orten in Bayern und ist seit kurzem wieder zurück in seiner Heimat Rosenheim. Dort stellt er fest: die Art und Weise, wie manche seiner alten Kumpels reden, findet er diskriminierend. Soll er seine Jungs für ihre Sprache kritisieren?