0800 / 800 3 800
0174 / 33 43 900
studio@bayern3.de
Sebastian Winkler und die Frühaufdreherbis 09:00 Uhr
R. City feat. Adam LevineLocked Away
8:08 Uhr
Ofenbach & Quarterhead feat. Norma Jean MartineHead shoulders knees & toes
8:05 Uhr
TwocolorsLovefool
7:57 Uhr
Mark ForsterFlash mich
7:55 Uhr
RihannaDiamonds
7:48 Uhr
mehr

Ökotest Sonnencreme

Sonnenmilch im Test: Die günstigen sind die Besten!

Bild: colourbox

Der Sommer kommt nach Bayern, es wird endlich sonniger. Gerade zu Saisonbeginn ist der Sonnenschutz wichtig für deine (noch) helle Haut. Die Zeitschrift Ökotest hat Sonnencremes getestet und festgestellt: Sehr guten Schutz gibt's für wenig Geld.

22 Sonnencremes mit dem Lichtschutzfaktor 30 aus Drogerien, (Bio-) Supermärkten, Apotheken und dem Reformhaus hat die Zeitschrift Ökotest ausprobiert. Das Ergebnis: Drei Sonnencremes fallen aufgrund eines krebsverdächtigen Stoffes mit "ungenügend" durch. Vier schneiden aber auch mit "sehr gut" und elf mit "gut" ab.

Drei Sonnencremes sind "ungenügend"

Im Falle von "Piz Buin Moisturising Ultra Light Sun Spray" ("ungenügend") schmiert man sich den Problemstoff Benzophenon in einer deutlichen Menge auf die Haut. Und die gilt als wahrscheinlich krebserregend. Ebenfalls "ungenügend" wegen seiner umstrittenen Inhaltsstoffe: "Garnier Ambre Solaire Sonnenschutz-Milch LSF 30" und "Cetaphil Sun Daylong Liposomale Lotion SPF 30".

Sonnencreme: Die sehr guten sind sehr günstig!

Die gute Nachricht: Für "sehr guten" UV-Schutz müsst ihr gar nicht viel Geld ausgeben. Die vier Testsieger sind allesamt ziemlich preiswert und haben die Bestnote bekommen:

  • "Alverde Sensitiv Sonnenmilch LSF 30" von dm (7,95 Euro für 200 ml)
  • "Today Sonnenmilch 30"* von Rewe (2,66 Euro)
  • "Cien Sun Sonnenmilch LSF 30"* von Lidl (2,36 Euro)
  • "Sun Dance Green Sonnenmilch LSF 30" von dm (6,60 Euro)

3 Dinge, die du über Sonnenmilch wissen solltest!

1. Kann ich die Tube vom letzten Jahr noch nehmen?

Ja, außer die Creme riecht muffig oder es hat sich schon Öl abgesetzt.

2. Wie krieg ich die blöden Sonnenmilchflecken am T-Shirt weg?

Gar nicht! Das ist kein Fleck, sondern der UV-A-Filter, der sich da aufs T-Shirt legt. Darum wartet mit dem Anziehen immer, bis die Creme nach dem Einschmieren ganz eingezogen ist.

3. Kann ich Make-Up und Sonnenschutz kombinieren?

Ja. Zuerst den Sonnenschutz auftragen, komplett einziehen lassen. Und erst dann das Make-Up auftragen!

Kurzzusammenfassung

Die gute Nachricht: Für "sehr guten" UV-Schutz müsst ihr gar nicht viel Geld ausgeben. Die vier Testsieger sind allesamt ziemlich preiswert und haben die Bestnote bekommen.