Hotline 0800 / 800 3 800
WhatsApp 0174 / 33 43 900
E-Mail studio@bayern3.de
Alle Hits von heute - am Vormittagbis 12:00 Uhr
ColdplayViva La Vida
10:56 Uhr
Gayleabc (nicer)
10:53 Uhr
StromaeAlors on danse
10:47 Uhr
The NeighbourhoodSweater Weather
10:43 Uhr
David Guetta & Bebe RexhaI'm Good (Blue)
10:40 Uhr
mehr

Plastikgeschirr in der Spülmaschine

Warum kommt Plastikgeschirr immer nass aus der Spülmaschine? Mit diesem Trick änderst du das!

Bild: colourbox

Geschirrspülmaschinen sind unheimlich praktisch. Sie nehmen dir viel Arbeit ab und sie verbrauchen weniger Wasser und Energie, als wenn du alles mit der Hand spülst. Nur ein Problem haben Spülmaschinen: Das Plastikgeschirr kommt immer nass aus der Maschine und du musst nochmal mit dem Trockentuch ran. Wir verraten dir, wie dir das in Zukunft nicht mehr passiert.

Die Teller aus Porzellan, der Glaskrug, das Besteck aus Metall - all das kommt nicht nur sauber, sondern auch trocken aus der Spülmaschine. Nur das Geschirr aus Kunststoff nicht: Rührschüsseln, Plastiklöffel, Vorratsboxen. Alles ist noch nass. Das nervt natürlich, ist aber eigentlich logisch.

Deshalb kommt Plastikgeschirr immer nass aus der Spülmaschine

Das liegt an der schlechten Wärmeleitfähigkeit von Plastik. Plastik kann die Hitze in der Spülmaschine nicht aufnehmen, deswegen trocknet das Wasser auf der Oberfläche nicht und das Geschirr kommt nass aus der Maschine. Zusätzlich sorgt die Oberflächenspannung von Kunststoff dafür, dass die verbleibenden Tröpfchen sogar recht groß sind. Porzellan, Keramik, Glas und Metall dagegen können Wärme gut aufnehmen, das Wasser auf Tellern verdunstet deshalb schnell und die Maschine trocknet sehr effektiv.

Lifehack: Trockentuch in die Spülmaschine legen!

Wie bekommst du dein Plastik- und Kunststoffgeschirr jetzt trocken? Klar, du kannst es per Hand abtrocknen oder die Maschine über Nacht offen stehen lassen (Kalkrand-Gefahr bei Gläsern!) oder du probierst es mit diesem Trick:

Lege einfach - nachdem die Maschine fertig ist - ein Trockentuch in das obere Fach der Geschirrspülmaschine und lass die Maschine einen Spalt geöffnet. Das Tuch wird relativ zügig die restliche Feuchtigkeit und den Wasserdampf aufsaugen. Und voilá: wieder ein "Problem" weniger. 

>> Mehr Infos: Geschirrspülmittel ohne Phosphate spülen auch! (Stiftung Warentest)

Kurzzusammenfassung

Wie bekommst du dein Plastik- und Kunststoffgeschirr in der Spülmaschine trocken? Lege einfach - nachdem die Maschine fertig ist - ein Trockentuch in das obere Fach und lass die Maschine einen Spalt geöffnet. Das Tuch wird relativ zügig die restliche Feuchtigkeit und den Wasserdampf aufsaugen