Hotline 0800 / 800 3 800
WhatsApp 0174 / 33 43 900
E-Mail studio@bayern3.de
Chart Show 19-21bis 21:00 Uhr
Felix Jaehn feat. Zoe WeesDo It Better
19:41 Uhr
YouNotUs feat. Louis IIISamba
19:38 Uhr
LeonyRemedy
19:34 Uhr
Julian SommerDicht im Flieger
19:31 Uhr
KamradI Believe
19:27 Uhr
mehr

Wofür ist eigentlich ...

Wofür ist eigentlich die Schlaufe hinten an Schuhen?

Bild: picture alliance / Zoonar | Mariia Balchos / BAYERN 3 (Michael Pustal)

Es gibt so viele Dinge im Leben, die wir einfach als gegeben hinnehmen. Warum ist in den meisten Aufzügen ein Spiegel? Wofür sind eigentlich die Bürsten an Rolltreppen? Welchen Sinn haben diese ultradünnen Servietten in der Eisdiele? Fragen wie diese klären wir ab sofort - denn (fast) alles im Leben hat einen Sinn ;-)

Wofür ist eigentlich die Schlaufe hinten an Schuhen?

Viele Schuhe, zum Beispiel Stiefel und Turnschuhe, haben hinten in der Mitte eine kleine Schlaufe. Die ist aber nicht nur Dekoration, sondern hat einen ganz praktischen Nutzen. Sie dient dir als Einstiegshilfe. Ist der Schuh sehr eng geschnitten und lässt sich nicht weit genug öffnen, dann kannst du mit der Lasche den Schuh etwas hochziehen. So kannst du einfacher mit dem Fuß einsteigen. Die Schlaufe wird deswegen auch Zug- oder Anziehschlaufe genannt. Und warum sitzt die Schlaufe genau dort - nämlich hinten am oberen Rand? Auch das hat einen einfachen Grund: Du machst dir beim Anziehen der Schuhe die Hände nicht schmutzig. Okay, das war früher bestimmt wichtiger als heute. Denn die Schlaufe wurde in einer Zeit "erfunden", zu der Boots hauptsächlich als Arbeitsschuhe (#Cowboy) genutzt wurden. Deswegen waren sie im unteren Bereich häufig sehr schmutzig. Genau deshalb saß die Schlaufe dann auch am oberen Rand.

Kurzzusammenfassung

Diese Schlaufe hinten am Schuhe dient dir als Einstiegshilfe. Ist der Schuh sehr eng geschnitten und lässt sich nicht weit genug öffnen, dann kannst du mit der Lasche den Schuh etwas hochziehen. So kannst du einfacher mit dem Fuß einsteigen.