Hotline 0800 / 800 3 800
WhatsApp 0174 / 33 43 900
E-Mail studio@bayern3.de
Alle Hits von heute-am Wochenende 16-20bis 20:00 Uhr
Linkin ParkLeave out all the rest
16:51 Uhr
David KushnerDaylight
16:47 Uhr
The WeekndBlinding Lights
16:44 Uhr
Sophie and the GiantsShut Up And Dance
16:41 Uhr
KamradI Believe
16:38 Uhr
mehr

Schniefnase bei Kälte

Darum läuft deine Nase bei kalten Temperaturen

BILD: dpa/picture alliance

Obwohl du kerngesund bist, läuft dir in den kalten Monaten ständig die Nase? Das ist keine Erkältung, sondern eine ganz normale Reaktion deines Körpers. Nervig, aber die Schniefnase hilft dir sogar gesund zu bleiben! 

Du fühlst dich fit und gesund, aber sobald du das Haus verlässt, läuft dir andauernd die Nase. Keine Sorge, das ist bei etwa 50 bis 90 Prozent aller Menschen so in der Kälte. 

Warum dir draußen bei kalten Temperaturen ständig die Nase läuft

Deine Nase macht bei Kälte einfach nur ihre von der Natur vorgegebene Arbeit. Ihre Aufgabe ist es, die eingeatmete trockene, kalte Luft warm und feucht zu machen, damit die Lunge nicht gereizt wird.

Unsere Nerven in der Nase senden bei kalter Luft eine Nachricht an unser Gehirn. Das Gehirn reagiert dann. Es erhöht den Blutfluss in die Nasenmuscheln, damit sich dort die Blutgefäße erweitern. Diese Blutgefäße erwärmen dann die eisige Luft, die über sie in Richtung Lunge hinweg strömt. 

Bei Temperaturen unter dem Gefrierpunkt wird die Luft im Nasenrücken normalerweise auf 26 bis zu 30 Grad „angeheizt“.

Durch das Anschwellen der Blutgefäße hat die Flüssigkeit in der Nase weniger Raum, um nach innen abzufließen. Die Folge: Dir läuft auch ohne Erkältung die Nase.

Übrigens: Bei Kälte wird auch eine größere Menge an Nasenschleim produziert. Wenn dir also ständig die Nase läuft, ist das auch ein wesentlicher Mechanismus zur Infektionsabwehr.

Warum läuft die Nase so extrem, wenn wir von Kälte ins Warme kommen?

Wenn du aus der Kälte wieder ins Warme kommt, werden die Nasenmuscheln, die sich bei kühlen Temperaturen vergrößern wieder kleiner und das stark produzierte Sekret läuft nach vorne ab bis es schließlich wieder weniger wird.

Auch interessant: Hilft ein Erkältungsbad wirklich gegen Husten und Schnupfnase?

Hättest du es gewusst? Wofür ist eigentlich der Bommel an der Mütze?

Ausflugstipps für die kalte Jahreszeit: Die außergewöhnlichsten Christkindlmärkte in Bayern in 2023

Bild: dpa/picture alliance

Wenn die Nase bei Kälte läuft, dann ist das eine normale Abwehrreaktion deines Körpers.

Kurzzusammenfassung

Obwohl ihr kerngesund seid, läuft euch in den kalten Monaten des Jahres ständig die Nase?Aber warum? Und was passiert mit eurer Nase bei Kälte überhaupt? Hier kommen die Fakten für alle Herbst- und Winternasen.