0800 / 800 3 800
0174 / 33 43 900
studio@bayern3.de
Hits, Hits, Hits!bis 00:00 Uhr
M83Midnight City
21:33 Uhr
SeeedHale-Bopp
21:30 Uhr
Billie EilishTherefore I Am
21:25 Uhr
Offrami feat. MougletaDrunk Calling
21:23 Uhr
Panic At The DiscoI write sins not tragedies
21:19 Uhr
mehr

Hättest du es gewusst?

Wofür ist eigentlich die kleine Schlaufe auf der Rückseite von Herrenhemden?

Bild: dpa/picture-alliance / Michael Pustal

Es gibt so viele Dinge im Leben, die wir einfach als gegeben hinnehmen. Warum haben Mikrowellen ein Gitter vorne in der Tür? Wofür sind eigentlich die To-Go-Boxen im Asia-Laden wirklich gemacht? Was soll eigentlich der Bommel an der Mütze? Fragen wie diese klären wir ab sofort - denn (fast) alles im Leben hat einen Sinn ;-)

Wofür ist eigentlich ... die kleine Schlaufe auf der Rückseite von Herrenhemden?

Dir ist an Herrenhemden sicherlich schon diese seltsame Schlaufe am Rücken aufgefallen. Soll die einfach nur schön aussehen - oder ist sie tatsächlich für irgendetwas gut? Die Antwort: Sowohl als auch. Diese Schlaufe wurde Mitte des vergangenen Jahrhunderts in den USA entwickelt und hatte ursprünglich einen ganz praktischen Zweck: Studenten konnten so ihre Hemden während des Sportunterrichts ganz easy an einen Haken in der Umkleidekabine hängen - ohne dass das Hemd zerknittert. Weil es in den Umkleiden keine Kleiderbügel gab, war diese Lösung superpraktisch. Im Englischen heißt die Lasche daher auch "Locker Loop".

Außerdem signalisierte die Schlaufe am Hemdrücken den Beziehungsstatus des Trägers. Hemd mit Schlaufe bedeutete: "Ich bin Single." Hemd ohne Schlaufe: "Sorry, bin vergeben." Weil es Tinder noch nicht gab, ließen sich Männer also gerne mal an der Schlaufe von interessierten Frauen heranziehen. Problem: On-Off Beziehungen waren vermutlich mit viel Näharbeit verbunden. Diese Tradition ist vergleichbar mit dem Dirndl: Dabei gibt das Binden der Schürze Aufschluss über das Liebesleben der Frau.

Alle Folgen von "Wofür ist eigentlich ..."

Kurzzusammenfassung

Diese Schlaufe wurde Mitte des vergangenen Jahrhunderts in den USA entwickelt und hatte ursprünglich einen ganz praktischen Zweck: Studenten konnten so ihre Hemden während des Sportunterrichts ganz easy an einen Haken in der Umkleidekabine hängen - ohne dass das Hemd zerknittert. Im Englischen heißt die Lasche daher auch "Locker Loop".