0800 / 800 3 800
0174 / 33 43 900
studio@bayern3.de
Matuschke – der etwas andere Abendbis 00:00 Uhr
Sam SmithMoney On My Mind
21:53 Uhr
Zedd & Elley DuhéHappy now
21:50 Uhr
StromaeFormidable
21:46 Uhr
Kush Kush & SickmellowBlacklight
21:43 Uhr
Martin Jensen / Alle Farben / Nico SantosRunning Back To You
21:40 Uhr
mehr

Wofür sind eigentlich ...

... die drei Buchstaben "YKK" auf Reißverschlüssen?

Bild: dpa/picture-alliance

Es gibt so viele Dinge im Leben, die wir einfach als gegeben hinnehmen. Warum haben Mikrowellen ein Gitter vorne in der Tür? Wofür ist der blaue Reflektor an Leitpfosten? Weshalb hängen in fast allen Aufzügen Spiegel? Fragen wie diese klären wir ab sofort - denn (fast) alles im Leben hat einen Sinn ;-)

Wofür sind eigentlich die drei Buchstaben "YKK" auf Reißverschlüssen?

Wirf einen scharfen Blick auf deinen Hosenschlitz – oder besser gesagt: auf den Reißverschluss. Wahrscheinlich findest du dort die drei Buchstaben "YKK". Egal, ob sich der Reißverschluss an Schuhen, Taschen oder Hosen befindet – in den meisten Fällen sind diese drei Buchstaben eingestanzt. Was bedeuten sie? "YKK" steht für "Yoshida Kogyo Kabushikikaisha" - das ist der Name des größten Herstellers von Reißverschlüssen weltweit. Und weil "Yoshida Kogyo Kabushikikaisha" viel zu lang ist, um auf einen Reißverschluss zu passen, steht dort eben einfach kurz und knapp "YKK". 

Das japanische Unternehmen wurde 1934 gegründet und produziert Reißverschlüsse für Unternehmen in über 70 Ländern - für günstige Label genauso wie für teure Designer. Für viele Modehersteller wäre eine eigene Reißverschlussproduktion viel zu teuer, deswegen kaufen sie fertige Produkte bei "YKK" ein. Mittlerweile stammt weltweit mehr als jeder zweite Reißverschluss von "YKK". Der größte Konkurrent der Japaner kommt übrigens aus China und heißt "SBS".

Kurzzusammenfassung

YKK" steht für "Yoshida Kogyo Kabushikikaisha" - das ist der Name des größten Herstellers von Reißverschlüssen weltweit. Und weil "Yoshida Kogyo Kabushikikaisha" viel zu lang ist, um auf einen Reißverschluss zu passen, steht dort eben einfach kurz und knapp "YKK". Das japanische Unternehmen wurde 1934 gegründet und produziert Reißverschlüsse für Unternehmen in über 70 Ländern - für günstige Label genauso wie für teure Designer. Für viele Modehersteller wäre eine eigene Reißverschlussproduktion viel zu teuer, deswegen kaufen sie fertige Produkte bei "YKK" ein.